Siedeln.de - Die Seite f�r Siedler von Catan

 FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  StatisticsStatistiken  DownloadsDownloads  BenutzergruppenBenutzergruppen  KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
TeamTeam  ProfilProfil  ChatChat  E-MailE-Mail  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin  Marktplatz  User MapGEO Map  

Expansions-/VS-Deck

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Die Siedler von Catan Community Foren-Übersicht » Decks für das Kartenspiel von Catan
Autor Nachricht
Sorathor
Händler
Händler


Anmeldedatum: 16.03.2009
Beiträge: 117
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Di 04 Aug, 2009    Titel: Expansions-/VS-Deck

Handkarten(3):
VS,Osmund, Lager

Gebietsausbauten(3):
2 Lager, Dorfschule


Zentralkarten(2):
VS,Wanderbühne

Stadtausbauten (8.):
Schreibstube, Haus d. Mäzens, Handelskontor, FW, 2 Wasser, Hospital, Gilde/Bruderschaft


Aktionskarten (17)
2 Bürgis, 2 Karas, RZ, 2 Händler, FT, 2 Spion, Armenspeisung, Springbrunnen, 2 Tjost, Wachstum, 2 Handelsmonopol


Ereigniskarten(4):
3 Ertragreiches Jahr, Unruhe


Aufbau:
H-Lager1-L---Osi----G
-----S1---------S2-----
K-Lager2-E-Lager3-W

Strategie:
-Handkarten spielen
-Stadt bauen
-Handelsmacht sichern
-soviel wie möglich expandieren
-mit Recycling die restlichen SP bauen

Ob man mit Gilde oder Bruderschaft spielt, ist realtiv egal, hat beides Vor- und Nachteile.
Das Kontor dient nur zur Sicherung der HM, wenn der Gegner ohne HP spielt kann man es auch weglassen (dann werden zwar die Monopole unnütz, aber das ist nicht weiter schlimm).

Die Stadt sollte für die Handelsmacht so früh wie möglich stehen.
Ist das nicht möglich wird sofort expandiert.

Kritik und Verbesserungsvorschläge ausdrücklich erwünscht.
MfG, Sorathor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RedPiranha
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 09.10.2001
Beiträge: 9336

BeitragVerfasst am: Di 04 Aug, 2009    Titel:

Was verstehst du unter "2 Wasser"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeigen
Nairolf
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 12.02.2003
Beiträge: 375
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di 04 Aug, 2009    Titel:

hi sorathor,

denke du meinst mit 2 wasser die Wasserversorgung gell;o)

also, zu deienem deck:

den anfang finde ich interessant kann man gut machen. nur passt das ereignis unruhe nicht zu den lagern, ad schneidest dir ja ins eigene fleisch. nimm konflikt oder großes ritterturnier, bringt denk ich mehr.

zudem willst n bissl viel...ritter mit tjosten, ohne absicherung (2. ritter oder bestechung). dann auch noch handelskontor und keine gewürzkaras und zuguterletzt noch wasserversorgung mit folgekarten.

obwohl es dein deck in der ausrichtung krass verändert...ich würd den wasserversorgungsteil inklusive haus des mäzens raushauen kommt alles zu spät.

mein tip: handelsmacht absichern und gewürze rein

grüssli


nairolf

_________________
Dort wo Deine Träume sind ,da gehörst du auch hin!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sorathor
Händler
Händler


Anmeldedatum: 16.03.2009
Beiträge: 117
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Di 04 Aug, 2009    Titel:

Mit 2 Wasser ist die Wasserversorgung gemeint.
Tjost + Osi halte ich für eine starke Kombo, aber in diesem deck fehlt wohl ein wenig die Absicherung.
Die beiden Gewürze sind zwar auch manchmal unspielbar, aber wohl doch die bessere Wahl. Statt Osi dann doch lieber eine Weinkellerei. Die meisten spielen mit Wk + gute Nachbarschaft, da kann man leicht mitverdienen.
Wer das Risiko nicht eingehen möchte, kann die Bühne auf die Hand nehmen und noch eine Brauerei reinpacken.

Die Unruhe halte ich für weniger problematisch. Sie verträgt sich zwar nicht mit Lagern, aber bremst den Gegner hoffentlich mehr aus als mich. Denn wenn der Gegner keine Dörfer bauen kann, verbessert sich meine Expansion. Ich muss wohl oder übel jedesmal einen Stern bezahlen, wenn die Karte kommt. Gegen Gegner mit VS mag das nichts bringen, aber vielen anderen Strategien kann ich erheblich schaden. Der Konflikt mit nur einem einzigen Stärkepunkt (ohne Osi und Brauerei sogar 0) ist viel fataler für mich. Auch das Gr. Ritterturnier ist unsicher und hat keinen großen Nutzen.

Das mit dem Wasserversorgungsteil muss ich nochmal testen, komme aber leider selten dazu.
Vlt. probierst du es mal selber ;)

MfG, Sorathor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Darador
Händler
Händler


Anmeldedatum: 15.10.2003
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: Mi 05 Aug, 2009    Titel:

Ich vermute mal, Nairolf hatte nicht bedacht, dass du in dem Deck nur einen einzigen Stärkepunkt hast, denn in der Tat wäre ein Konflikt bei nur einem einzigen Stärkepunkt im Deck wohl nicht zu empfehlen... Da reicht ja schon eine Brauerei gegen und mindestens die haben viele Decks als Stärkepunkte im Deck. Wenn du statt Osmund die Weinkellerei in die Handkarten nehmen willst, dürfte die Frage eindeutig geklärt sein, dann gehört auf jeden Fall die Gute Nachbarschaft rein neben den 3 Ertragreichen Jahren.
Ohne Weinkellerei würde ich Goldene Zeiten den Unruhen vorziehen vor dem Hintergrund, dass es ein Lagerdeck ist.

Im Übrigen stimme ich Nairolf zu, dass ich den Wasserversorgungsteil komplett rausnehmen würde, der passt nicht besonders gut zu der Lagerschiene.
Ein einzelnes Kunstwerk noch dazu ohne Mauer oder Wachturm macht das Haus des Mäzens übrigens in vielen Fällen fast nutzlos, das eine Kunstwerk wird dir allzu schnell wegspioniert - bedenke, dass der Gegner sieht, wenn du das Haus des Mäzens benutzt und dann automatisch weiß, dass er mit einem Spion mindestens deinen (für dich sehr wertvollen) Springbrunnen erbeutet. Und danach nützt dir das HdM dann nur noch für die Wasserversorungsverbilligung, was es nicht wirklich rechtfertigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Darador
Händler
Händler


Anmeldedatum: 15.10.2003
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: Mi 05 Aug, 2009    Titel:

Sorathor hat Folgendes geschrieben:

Das mit dem Wasserversorgungsteil muss ich nochmal testen, komme aber leider selten dazu.
Vlt. probierst du es mal selber ;)


Das musst du vermutlich schon selber übernehmen...

Wie schon per PN gesagt: Die COW wartet auf dich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sorathor
Händler
Händler


Anmeldedatum: 16.03.2009
Beiträge: 117
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Mi 05 Aug, 2009    Titel:

Nach längerem Überlegen, wie ich den Wasserversorgungsteil optimieren kann, bin ich zu der Meinung gekommen, dass es einfacher ist ihn zu entfernen.
Denn dass der Vorteil mit Kunstwerk-Recycling so leicht zunichte gemacht werden kann, habe ich nicht bedacht.
Also muss das ganze Wasserversorgungszeug raus.

Das wäre Haus des Mäzens, Springbrunnen, Wachstum, Hospital und die 2 Wasserversorgungen selbst.

Stattdessen können Große Mauer und Brauerei meinen Anspruch auf die Steine festigen.
Die 2. Armenspeisung verschafft mir weitere Sterne.
Als alternative Siegpunkte fügen sich Badhaus und das andere von Gilde/Bruderschaft ein.
Kandidaten für den letzten Platz im Deck sind das 2. Handelskontor und die Raubritterburg. Auch ein 3.Spion könnte ab und an den letzten Platz belegen.


Damit würde folgendes Deck entstehen:

Handkarten(3):
VS,WK, Lager

Gebietsausbauten(4):
2 Lager, Dorfschule, Gr. Mauer


Zentralkarten(2):
VS,Wanderbühne

Stadtausbauten (8.):
Schreibstube, FW, 2 Handelskontor, Badhaus, Gilde, Bruderschaft, Brauerei


Aktionskarten (16)
2 Bürgis, 2 Karas, RZ, 2 Händler, FT, 2 Spion, 2 Armenspeisung, 2 Gewürze, 2 Handelsmonopol


Ereigniskarten(4):
3 Ertragreiches Jahr, Gute Nachbarschaft


Aufbau:
L-Lager1-H---WK----G
-----S1---------S2-----
K-Lager2-E-Lager3-W

Beim Aufbau habe ich Lehm und Holz getauscht, weil ich am dringensten Lehm und Erz brauch, sodass ich wegen der Wanderbühne nicht beide an derselben Straße liegen habe möchte. Das 3. Lager kann auch an die andere Seite des Lehmfelds,oder situationsbedingt auch woanders hin, die Plätze der ersten beiden Lager stehen allerdings fest.

Vielen Dank für die hilfreichen Ratschläge, natürlich kann das neue Deck weiter kritisert werden.

_________________
MfG, Sorathor


Zuletzt bearbeitet von Sorathor am Mi 05 Aug, 2009, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Darador
Händler
Händler


Anmeldedatum: 15.10.2003
Beiträge: 220

BeitragVerfasst am: Mi 05 Aug, 2009    Titel:

Sorathor hat Folgendes geschrieben:

Die 2. Armenspeisung verschafft mir weitere Sterne.


Meiner Ansicht nach eine schlechte Wahl, genau wie auch schon die 1. Armenspeisung.
Zwei Sterne für ein Gold sind eine verdammt schlechte Ausbeute für eine Aktionskarte, insb. wenn du bedenkst, dass du erfahrungsgemäß des Öfteren eine andere Aktionskarte benutzen müssen wirst, um dir das Gold für die Armenspeisung zu beschaffen.
Die Armenspeisung ist meiner Ansicht nach sehr nah an der Qualität einer Karte, die in keinerlei Deck gehört - außer vielleicht in wenigen Ausnahmefällen: Zum einen Decks mit so vielen Aktionskarten, dass man alle anderen sinnvollen schon drin hat und zum anderen Decks, bei denen es besonders wichtig ist, am Anfang möglichst schon im ersten durchsuchten Stapel eine Karte zu finden, mit der man zusätzliche Sterne erhält (denn die Armenspeisung ist eine Schutz-Aktionskarte und kann schon vor dem 7. SP gespielt werden, das ist so ziemlich ihr einziger "Vorteil").

Beides trifft aber auf dein Deck eindeutig nicht zu.
Du hast zahlreiche bessere Alternativen: An Aktionskarten zweiter Raubzug, zweiter Feuerteufel oder dritter Spion. Auch ein Bischof, Benjamin, Eryn oder Guido kämen in Frage.
Zumindest wenn du 2 Handelskontore drin hast, würde meiner Ansicht nach auch eine Färberei gut passen, ich halte die Klaumöglichkeit der Veredlungsmanufakturen (Färberei, Schnapsbrennerei, Kunstschmiede) für stark.

Auch ein billiger Ritter, um zusammen mit Brauerei und Mauer auf mindestens 4 Stärkepunkte zu kommen um so eine gegnerische Raubritterburg zerstören zu können (und evtl. billig die Turnierhoheit übernehmen zu können) wäre eine Möglichkeit.
EDIT: In dem Deck vielleicht eher nicht, du bekommst so schon tendenziell Platzprobleme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sorathor
Händler
Händler


Anmeldedatum: 16.03.2009
Beiträge: 117
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: Mi 05 Aug, 2009    Titel:

Wenn ich die Armenspeisungen draußen lasse, Unruhen aus den Ereignissen entferne und auf die Wasserversorgungsschiene komplett verzichte, stellt sich die Frage, ob sich die VS überhaupt lohnt. Nur mit Dorfschule und wanderbühne komme ich kaum zum Recycling. Vor Bürgerkrieg oder Unruhen muss ich mich nicht schützen, es gibt (wahrscheinlich) keine Goldenen Zeiten, von denen ich profitieren könnte. Da bleibt als Nutzen schon fast nur noch die Verbilligung von Straßen/Siedlungen.

Ich bezweifle, dass es sich lohnt für 2-3 gesparte RS und c.a. 2 neutrale(!) Aktionen diesen (Such-)Aufwand zu betreiben. Als Aktionskarten kommen damit nur Bürgis und Karawanen infrage(und armenspeisung aber das wär Schwachsinn). Die Deckplätze könnte man wohl anderweitig gewinnbringender besetzen, aber dann komme ich zu einem "normalen" Lager/Kontor-Deck.

_________________
MfG, Sorathor


Zuletzt bearbeitet von Sorathor am Mi 12 Aug, 2009, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Das Thema drucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You can attach files in this forum
You can download files in this forum

Copyright © 1999-2017 Siedeln.de - Die Seite für Siedler von Catan
Impressum