Siedeln.de - Die Seite f�r Siedler von Catan

 FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  StatisticsStatistiken  DownloadsDownloads  BenutzergruppenBenutzergruppen  KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
TeamTeam  ProfilProfil  ChatChat  E-MailE-Mail  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin  Marktplatz  User MapGEO Map  

Fun: Zwei-Siedlungen-Deck

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Die Siedler von Catan Community Foren-Übersicht » Decks für das Kartenspiel von Catan
Autor Nachricht
HoW
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 04.10.2002
Beiträge: 456
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo 11 Nov, 2002    Titel: Fun: Zwei-Siedlungen-Deck

<b>Zwei-Siedlungen-Deck</b>

Ich möchte Euch ein Fun-Deck vorstellen. Die Idee ist,
mit nur zwei Siedlungen zu gewinnen. Rein theoretisch
ist ja möglich mit nur zwei Städten auf 13 Siegpunkte zu
kommen. Ich wollte herausfinden, ob es auch praktisch möglich ist:

<b>Das Deck:</b>

<b>5 Siedlungsausbauten:</b>
2x Lager
1x Mission (P&I)
1x Kloster
1x Handelsposten (H&W)

<b>9 Stadtausbauten:</b>
1x Universität (W&F)
1x Baukran (W&F)
2x Kirche
1x Bischofssitz (P&I)
1x Bibliothek
1x Rathaus
1x Badhaus
1x Koloss von Catan

<b>19 Aktionskarten:</b>
2x Händler
2x Karawane (G, R&H)
2x Raubzug (G, R&H)
2x Erfinder (W&F)
2x Dreifelderwirtschaft (W&F)
2x Buchdruck (W&F)
2x Großer Bürgermeister (H&W)
2x Spion
2x Kanzler (P&I)
1x Diplomat (P&I)

<b>Davon als Handkarten:</b>
2x Lager
1x Kloster

<b>Ereigniskarten:</b>
2x Ertragreiches Jahr
2x Fortschritt

<b>Landschaftsaufbau:</b>

G----L----H
--S1---S2--
S----K----E

G=Gold, L=Lehm, H=Holz, S=Schaf, K=Korn, E=Erz,
S1=1. Siedlung, S2=2. Siedlung

<b>Spielplan:</b>

1.
Lager (zwischen L und H) bauen
Lager (zwischen K und E) bauen
Mission und Handelsposten suchen

2.
Handelsposten, Mission, Kloster bauen
Uni und Baukran suchen

3.
Verzögern, bis genügend Rohstoffe für den nächsten Schritt
vorhanden sind.
Auf der Hand befinden sich Uni, Baukran und zwei Aktionskarten,
die im nächsten Schritt auch eingesetzt werden können
(z. B. Spion, Kanzler, Karawane, Händler).

4.
In einem Zug
-- 1. Stadt (S1)
-- Universität
-- Baukran
bauen (mit Hilfe vom Handelspsten oder einer Aktionskarte).
Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt für die eigenen Spione und den Kanzlern.

5.
2. Stadt bauen (S2)

6.
Kirche, Kirche, Bischofssitz (in S2) bauen
(dafür wird ein Lager abgerissen)

7.
Bibliothek (für Kloster) bauen
Rathaus (für Mission) bauen
Badhaus (für Lager) bauen
Koloss (für Baukran) bauen

Jetzt hat man 13 Siegpunkte ausliegen - und gewonnen!

<b>Bisherige Erfahrungen:</b>

Das Deck ist extrem schnell! Ich habe mich selber darüber
gewundert. Aber die 7 Rohstoffe, die man durch Verzicht
auf Straßen- und Siedlungsbau einspart, sorgen für ein hohes
Anfangstempo.

Der Handelsposten zwischen Lehm und Korn war genial. Er ist
praktisch in jeder Runde eingesetzt worden.

Aktionskarten und Stadausbauten hatte ich stets im ausgewogenen
Verhältnis auf der Hand. Selbst wenn mir mit dem Spion eine
Aktionskarte entwendet wurde, blieben noch welche übrig,
um weiter auf's Tempo zu drücken. Andererseits hatte ich
auch ständig Stadausbauten auf der Hand, die ich dann bauen
konnte.

Insbesondere blieben auch am Ende noch genügend Aktionskarten
übrig, um den Koloss bauen zu können.

All zu dogmatisch sollte man bei der Reihenfolge der Stadtausbauten
nicht vorgehen. Den Koloss natürlich zuletzt. Aber wenn
zum Bau einer Kirche die Mission abgerissen werden muß,
ist es auch nicht schlimm - den einen Rohstoff haben wir
locker übrig!

Bislang habe ich erst zwei Spiele mit diesem Deck gespielt.
Beide hatte ich deutlich mit 13:6 bzw. 13:5 gewonnen. Ich
bin gespannt auf Eure Erfahrungsberichte. Eigentlich hatte
ich damit gerechnet, daß ich kurz vor dem Ziel mangels Rohstoffen
(der Koloss ist sauteuer!) verhungere, dann wäre mir aber
der Spaß geblieben, meinen Gegner mit dieser Zwei-Siedlungstaktik
zu überraschen.

<b>Angriffpunkte:</b>

Deck und Spielweise bieten natürlich auch reichlich Angriffpunkte
für den Gegner. Gegen ein destruktives Konflikt-Deck (mit
Konflikt, Überfall, Feuerteufeln, 3 Spionen,...) dürften
die Chancen gegen Null sinken. Der Nachteil an dem Deck
ist natürlich, dass die Rohstoffe fast ausschließlich über
die Aktionskarten generiert werden - und die gehen halt
irgendwann aus. Und wenn der Gegner ein Gebäude in unserem
Fürstentum auslegt, müssen wir doch noch die dritte Siedlung/Stadt
bauen. Dann sind wir mächtig ausgebremst, haben aber immer
noch ein schnelles Uni-Deck.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RedPiranha
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 09.10.2001
Beiträge: 9336
Wohnort: Creglingen

BeitragVerfasst am: Mo 11 Nov, 2002    Titel:

Wenn du Pech hast bekommst du 3 Gebäude (Bordell, Gesandtschaft, Raubritterburg), davon eins bevor dein Kloster steht und zwei Hexen auf deine Gebäude und siehst deine Ereignisse nicht, stattdessen Bauernaufstände und Aberglaube.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeigen
HoW
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 04.10.2002
Beiträge: 456
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Mo 11 Nov, 2002    Titel:

Hi RedPiranha,

sobald auch nur ein einziges Gebäude vom Gegner
in meinem Fürstentum ausgelegt wird, ist die Idee
bei zwei Siedlungen stehen bleiben
zu wollen, natürlich sofort hinfällig.

Die ganz große Schwäche des Decks ist eher,
daß man kaum noch Rohstoffe bekommt,
wenn man sein Pulver (Aktionskarten)
verschossen hat.

Dann hat man zwar ein hohes Anfangstempo hingelegt,
und kann nur noch warten, bis der Gegner aufgeholt und überholt hat.

Den Bauernaufstand hatte ich tatsächlich dreimal gesehen, aber
nur zwei Rohstoffe damit verloren.
Glück gehabt.

Ansonsten will ich das Deck eigentlich gar nicht verteidigen.
Es ist mehr ein theoretisches Deck...
...und ich hatte wohl auch viel Glück, daß mein Gegner nicht in
die Pötte kam.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mafew
Händler
Händler


Anmeldedatum: 21.10.2002
Beiträge: 161
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: Di 12 Nov, 2002    Titel:

also auch wenn es ein fun deck ist, ist es doch ganz nett gemacht.

den größten schwachpunkt hast du selbst angesprochen: Den Sack zu zu machen.

Selbst wenn du kein Gebäude wie Bordell etc. bei dir liegen hast, stößt du vermutlich immer wieder an folgendes Problem:

In aller Regel wird der Koloss wohl das letzte "Gebäude" sein und der braucht halt nun mal viele Rohstoffe. So kann es schon kommen, dass du auf 11 SP kommst, aber nichts mehr machen kannst, als abzuwarten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DiSta
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 08.05.2001
Beiträge: 2861
Wohnort: Brackenheim

BeitragVerfasst am: Di 12 Nov, 2002    Titel:

Mir gefallen grundsätzlich Decks, die mit überraschenden Idee daherkommen.
Die Idee erst gar keine weitere Siedlung zu den 2 Ausgangsdörfer dazu zu bauen, ist so ein Gedanke....

Ich hätte da aber noch ein paar Fragen:

1. Rathaus

Ich denke, es geht vor allem darum möglichst rasch fertig zu werden, bevor der Gegner richtig in die Gänge kommt - oder habe ich das falsch verstanden ?

Dann verstehe ich jedoch nicht, weshalb du zum Ende das Rathaus baust ?
Geht es dir dabei wirklich noch um den Rohstoff, welchen man beim Kartenaussuchen spart ?
Oder - halt - du hast ja den Diplomaten im Deck, der das Rathaus als Bedingung hat. Gut das bringt eine der für's Deck wichtigen Uni-Rohstoffbringer-AK zurück ins Spiel...

Ansonsten gäbe es fürs Rathaus ja auch günstigere Alternativen mit einem 2ten Badhaus oder dem Gericht - du sparst beim Bauen 1 Rohstoff und verlierst aber durch die durch den Diplomaten dann nicht wieder zurückgewonnene Uni-AK max. 3 Rohstoffe - machst also einen Verlust von max. 2 Rohstoffen.
Doch musst du die Bau-Rohstoffe für das Rathaus auch erst mal zusammen haben und ein Rohstoff weniger für ein Bauvorhaben ist, bei der Rohstoff"flut" deines Decks, m.E. auch nicht zu verachten. Sprich du kannst ein "billigeres" Gebäude schneller zusammenhaben.

Außerdem schützt dich das Gericht beim späteren "Sparen" auf den Koloss ein wenig vor dem Räuber...

Alternativ wäre aber auch eine 2te Universität fürs Rathaus denkbar, denn dann bekommst du beim Ereignis "Fortschritt" ja auch einen Rohstoff mehr - für die gleichen Baukosten, außerdem findest du sie schneller, wenn 2 im Deck sind...

Dann könntest du den Diplomaten ersetzen, z.B. durch einen Feuerteufel und könntest die Gefahr eines fremden Gebäudes in deinem Fürstentum etwas entgegenwirken.

2. Handkarten

Du baust das Kloster in der Regel erst nach der Mission, warum nimmst du dann nicht gleich die Mission auf die Hand und suchst dann das Kloster ?
Oder nimm als Handkarten: Mission, Kloster und 1 Lager.....

_________________
nice dice

Dietmar (=DiSta)

(möge die Sonne Catans euch ewig bescheinen...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TheShark
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2002
Beiträge: 1738
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: Di 12 Nov, 2002    Titel:

Vielleicht könntest du noch einen Raubzug durch eine Kanone ersetzen. Wenn du Glück hast erhälst du dadurch die Rittermacht und kannst auf ein teureres SP-Gebäude verzichten. Meine Erfahrungen mit der Würfelquote bei Raubzug sind äußerst schlecht

Sharky

_________________
--------------------------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DiSta
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 08.05.2001
Beiträge: 2861
Wohnort: Brackenheim

BeitragVerfasst am: Di 12 Nov, 2002    Titel:

TheShark hat Folgendes geschrieben:
Vielleicht könntest du noch einen Raubzug durch eine Kanone ersetzen. Wenn du Glück hast erhälst du dadurch die Rittermacht und kannst auf ein teureres SP-Gebäude verzichten. Meine Erfahrungen mit der Würfelquote bei Raubzug sind äußerst schlecht

Sharky


Oder du ersetzt gar beide und zwar durch:

1. Metropole (hast ja ne Kirche drin)
und
2. Kanone
die kannste dann sogar an die Landschaften setzen und hast den wenigen Baugrund in den Städten nach wie vor frei für Stadtausbauten...

wenn du dann noch ne Kanone reintust, haste sogar noch ein paar Chancen mehr die Rittermacht zu gewinnen...
...vielleicht gepaart irgendwie noch ne kleine Bestechung - schließlich sind noch 2 Ausbauten an den übrigen Landschaften frei ....

daran hatte ich auch schon gedacht - vor allem wegen dem Koloss - von wegen den durch einen billigeren Siegpunktbau ersetzen und mit Metropole + Kanonen die Rittermacht holen, ist sicher ein Vabanquespiel, da du nicht weisst, ob dein Gegner die Rittermacht auch angeht, doch wann weiss man das im Vorfeld denn schon ....
(du müsstest dann eben Koloss + 3 weitere Karten durch Metropole, 2 Kanonen + billiger Siegpunktbau (Gericht, 2tes Badhaus oder bei deiner Vorgehensweise durchaus das Theater....)) ersetzen...

_________________
nice dice

Dietmar (=DiSta)

(möge die Sonne Catans euch ewig bescheinen...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
HoW
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 04.10.2002
Beiträge: 456
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Di 12 Nov, 2002    Titel:

Hallo,

ja, jetzt kommen doch viele interessante Varianten auf.

Das Kloster hatte ich nur deswegen als dritte Karte
auf der Hand, weil ich nicht durch die eigene Geschwindigkeit überrumpelt werden wollte.
Kommt zufällig zweimal hintereinander das Ertragreiche Jahr hat man eventuell
zuviele Rohstoffe und muss sofort loslegen. Mit dem ersten Schaf und Gold bin ich
ausserdem unter einen Stapel gegangen. Aber es dürfte genauso gut sein, als dritte
Handkarte die Mission oder den Handelsposten zu haben.

Ein Feuerteufel gehört noch unbedingt ins Deck. Ich würde aber lieber einen Spion dafür opfern.
Den Diplomaten halte ich für eine so tolle Karte, daß ich ihn eigentlich im Deck behalten möchte.
Wird das Rathaus frühzeitig gebaut (es wird gebaut, was ich auf die Hand bekomme), kann man
mit dem Rathaus für nur einen Rohstoff das nächste Gebäude oder eine bestimmte Aktionskarte
auf die Hand nehmen.

Interessante Varianten dürften sich noch mit dem Bau der Metropole ergeben.
Die 6 Stärkepunkte der Kanone reichen in der Regel ja für den Ritterpunkt aus.
Ausserdem habe ich den Handelspunkt nur deswegen verloren, weil ich die schönen
Lager abgerissen hatte. Vielleicht lässt sich da ja auch noch was drehen.

Die Gefahr, dass einem am Ende die Puste ausgeht, bleibt natürlich bestehen.
Aber das muß man dann mit Humor nehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Mi 13 Nov, 2002    Titel:

Hallo, Heavy on Wire!

Als ich gestern auf Deine – von Dir als Fun-Idee bezeichnete – Deckkonstruktion stieß, konnte ich das heutabendliche Siedeln mit meiner Frau kaum abwarten, um Deine Strategie auszuprobieren. Da mir Deine Karten nur aus dem Gedächtnis erinnerlich waren, habe ich ein paar Abwandlungen drin gehabt, die auf den Mühlenstein zielten. Dieses Deck hat mir (neben weiter unten erläutertem Glück) zu einem extrem schnellen 13:5 verholfen (und zu einer Kritik a la „auf einen Sieg durch eine geklaute Idee wäre ich aber nicht stolz . . .“ seitens meiner Frau).

4 grüne Siedlungsausbauten:
Wie Deine Konstruktion ohne Mission (2x Lager, 1x Kloster, 1x Handelsposten)

11 rote Stadtausbauten (mit 8 Siegpunkten und theoretischen 12 Mühlen für die Handelsmacht):
1x Handelskontor
1x Universität
2x Badhaus
1x Gericht
1x Bischofssitz
1x Bankhaus
1x Handelsmesse
je 1x Kunstschmiede, Schnapsbrennerei, Färberei

18 gelbe Aktionskarten:
2x Karawane
2x Gewürzkarawane
2x Händler
2x Erfinder
2x Dreifelderwirtschaft
2x Buchdruck
2x Raubzug
1x Feuerteufel
1x Alchemist
1x Handelsmonopol
1x Spion

Blaue Ereigniskarten:
3x Ertragreiches Jahr (weil die Lager zuerst ins Spiel kommen)
1x Bürgerkrieg (weil ich ohne Einheiten spiele und hiermit also den Gegner behindern kann)

Landschaftsausbau (wie Du, nur Holz und Gold vertauscht)

H----L----G
--S1---S2--
S----K----E

Startkarten:
2x Lager, 1x Kloster

Spielverlauf:
Lager zwischen Holz und Lehm; danach durch Glück (Ertragreiches Jahr) zweites Lager zwischen Korn und Erz; danach noch mal Glück (wieder Ertragreiches Jahr) Kloster gebaut. Dadurch daß die beiden Lager in verschiedenen Siedlungen standen, hat mir die Raubritterburg des Gegners zwar bis zum Ausspielen meines Feuerteufels Platz weggenommen, aber ich habe sofort nach der ersten Stadt die Mühle bekommen und bis zum Ende nicht mehr abgegeben. Danach Bau von Uni und Kontor. Durch die Badhäuser ist die Seuchengefahr gering; durch die Lager der Räuber trotz immenser Häufung von Rohstoffen keine Bedrohung (bzw. später Gericht nach Abriß der Lager, wobei zuerst das Korn-Erz-Lager entfernt wird, weil Holz und Lehm nach dem Städtebau mehr benötigt wird, Korn und Erz außerdem durch Dreifelderwirtschaft und Erfinder hereinkommen). Die Handelskontor-Spezialgebäude sichern die Handelsmacht und können, falls der Gegner nur wenig Handelspunkte hat, zum Rohstoffklau verwendet werden.

Neben dem oben geschilderten Glück mit den anfänglichen Ereigniskarten kommt natürlich noch hinzu, daß das Deck meiner Frau nicht allzu viele Gemeinheiten enthielt (einmal wurde meine Uni abgefackelt und ein Händler hat mich besucht). Ich sehe es genauso, daß dieses Deck gegen einen Handelsbaron mit 20 Mühlen oder gegen ein Ritterdeck mit 2x Überfall und 2x Konflikt als Ereigniskarten sowie Spionen, Gesandtschaft und Bordell nur schwer bestehen kann, geschweige denn gegen ein Z&D-Deck (mit letzterem haben wir Muggel allerdings keine Turnierspiel-Erfahrung). Aber birgt nicht jedes Deck ein gewisses Risiko in sich und kann mit einer passenden Gegenstrategie geschlagen werden?

Grüße aus Berlin von Muggel Oxyartes

PS an alle:
Wie funktioniert das eigentlich auf Turnieren hinsichtlich der Deckkonstruktion? Reist jeder mit einem vorgefertigten Deck an und spielt mit diesem auf Gedeih und Verderb, oder besteht die Möglichkeit, während des Turniers Karten auszutauschen? Und entscheidet ein Spiel über Sieg und Niederlage oder wird der Sieger in einem Zweikampf nach der Methode „Best of Three / Five“ ermittelt, um den Glücksfaktor herabzusenken? Für entsprechende Hinweise wäre ich dankbar.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Das Thema drucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You can attach files in this forum
You can download files in this forum

Copyright © 1999-2017 Siedeln.de - Die Seite für Siedler von Catan
Impressum