Siedeln.de - Die Seite f�r Siedler von Catan

 FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  StatisticsStatistiken  DownloadsDownloads  BenutzergruppenBenutzergruppen  KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
TeamTeam  ProfilProfil  ChatChat  E-MailE-Mail  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin  Marktplatz  User MapGEO Map  

EUS - Entdecker und Seefahrer

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Die Siedler von Catan Community Foren-Übersicht » Szenarien & Varianten
Autor Nachricht
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Do 12 Feb, 2015    Titel:

Zitat:
Nur über die Gilde? Ich hätte jede beliebige Tauschmöglichkeit mit der Bank zugelassen, also Spezialhäfen, den Händler, 3:1 Häfen, Handelsflotte.

Moment. Da is jetzt verwechslungsgefahr.

Die Handelsware Pfeffer kann 2:1 über den Stadtausbau getauscht werden.

Und zum Eintauschen steht bisher nur drinn das die Handelsware Pfeffer einmal aus der Bank bezogen werden kann. Das werde ich jetzt aber ergänzen, da könnte es wirklich mehr möglichkeiten geben.


Glaube ich hab die Lösung für dieses Problem in Schriftlicher Form jetzt festgehalten:

Zitat:
Die Spieler dürfen Pfeffer bis zu einer Anzahl von 7 Stück bis zum Gebrauch auf der Ablage sammeln. Pfeffer zählt als Handelsware nicht zu den Handkarten eines Spielers hinzu. Diese sind daher vom Räuber oder durch andere Aktionen (z.B. Fortschrittskarte „Handelswarenmonopol“, „Handelshafen“) geschützt.

Handeln: Handelsware Pfeffer kann beliebig unter den Spielern gegen Handkarten gehandelt werden.
Tauschen: Als Handelsware kann Pfeffer über den Stadtausbau „Gilde“ (Handel) 2:1 gegen Handkarten getauscht werden.
Eintauschen: Handkarten können (4:1 ohne Hafen, 3:1 und 2:1 je mit entsprechenden Hafen, 2:1 über den Händler oder andere Aktionen) eingetauscht werden um die Handelsware Pfeffer zu erhalten. Das Eintauschen ist jedoch auf einmal pro Zug beschränkt. Besonderheit: Über die Fortschrittskarte „Handelsflotte“ erhält man einmal mit 2 gleichen Handkarten im Verhältnis 2:2, 2 Handelswaren Pfeffer.


Gleichzeitig ist nun die Handelsflotte aufgewertet. Dieser Abschnitt ist in den neuen Regeln bereits so hochgeladen.

----

So der Stadtkalender zeigt nun den Erhalt von der Gewürzmenge an.

Es gibt aber keine Beschreibung sonst dazu aus Platzgründen. Ich hätte gern noch das Handelsschiff abgebildet oder einen Hafen das man sich den zusammenhang erklären kann. So sollte es aber auch gehen.

War das so deine Vorstellung Jörg?

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86


Zuletzt bearbeitet von Siedler86 am Do 12 Feb, 2015, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Do 12 Feb, 2015    Titel:

Ich habe jetzt noch zusätlich Handkarten Entworfen und hochgeladen. Wobei das aber eher eine Notlösung ist für Spieler die keine Halbkugeln als Handelsware nutzen wollen.

Sie zeigen im Hintergrund das Dorffeld das ich bereits E&P zugeordnet habe, da es die Gewürzplantage(?) für Holz Siedler ist.

Weiterhin sind jetzt auch zusätzliche Felder und Hafen als Druckvorlage im Angebot unter Mydrive.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeigen
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 443
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: So 15 Feb, 2015    Titel:

Erträge auf dem Klappkalender - ich hatte eigentlich daran gedacht, die auf der Baukostenseite mit aufzudrucken.

Ein Symbol für den Auslöser des Ertrags - etwa das Handelsschiff, das von einem Entdeckerhex aus einen Hafen erreicht - würde das Ganze abrunden.

Das Gewürz als Handkarte mit gleicher Rückseite wie die Handelswaren und Rohstoffe würde die Immunität gegenüber dem Räuber aufheben. Im Zweifelsfall würde ich echte Pfefferkörner und kleine Tellerchen für die Ablage verwenden.

Für andere Varianten mit einer Handelsware Gewürz aber sehr nützlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: So 15 Feb, 2015    Titel:

Zitat:
Erträge auf dem Klappkalender - ich hatte eigentlich daran gedacht, die auf der Baukostenseite mit aufzudrucken.

Ein Symbol für den Auslöser des Ertrags - etwa das Handelsschiff, das von einem Entdeckerhex aus einen Hafen erreicht - würde das Ganze abrunden.


Sehe ich ja auch so. Dafür ist aber kein Platz auf der Baukostenübersicht. Außerdem, den Erhalt von Gewürz auf einer Baukostenübersicht Anzuzeigen ist so bescheuert wie Männer die mit Stöckelschuhen Sprinten

Nachdem ich mir die Rückseite ohne Würfel und mit dem Pfeffer angeschaut habe finde ich es jetzt aber nicht so schlecht. Daher werde ich das jetzt erstmal so lassen.

Zitat:
Das Gewürz als Handkarte mit gleicher Rückseite wie die Handelswaren und Rohstoffe würde die Immunität gegenüber dem Räuber aufheben. Im Zweifelsfall würde ich echte Pfefferkörner und kleine Tellerchen für die Ablage verwenden.

Für andere Varianten mit einer Handelsware Gewürz aber sehr nützlich.


Meine Rede. Habe die Handkarte aber nur als (für mich unnützes) Beiwerk erstellt. Was andere Spieler daraus machen ist deren Bier bzw. Gewürz ;)

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Mo 03 Jul, 2017    Titel:

Wie bereits im WDK Thema angekündigt; Das Update der Regeln für Entdecker & Seefahrer ist fertig.

Die Aufmachung gegenüber der Version 12.02.15 ist wesentlich verbessert und optimiert. Apropo; die Gewürzkarte gibt es jetzt in 4 verschiedenen und aufgehübschten Versionen.

Es gab auch Änderungen am Material, eine Liste und wie üblich alle Datein sind bei Mydrive.

Freue mich auf Feedback

- (04.07.) Stelle gerade fest das ich gestern Abend die Regeln als einzigstes Vergessen habe (Version 1.0). Die Version 0.9 lade ich dafür schon einmal vorab hoch. Die tatsächlich fertig Fassung folgt heute Abend - dafür gehe ich noch einmal extra drüber um nach Fehlern ausschau zu halten

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Di 04 Jul, 2017    Titel:

Regeln sind jetzt wirklich Online. War wohl gestern einfach zu spät
_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Fr 08 Dez, 2017    Titel:

Mir kamen beim gestrigen Auspacken meiner 6 neuen Siedler Schachteln ein paar Ideen für die Integration von EUS. Vielleicht hat ja jemand ein paar Anregungen zu meinen Notizen;

Zitat:

Handelsware Münze wird durch Geld ersetzt, Handelsware Gewürz wird ein Rohstoff. Gewürz kann 1 zu 1 in Geld eingetauscht werden. Stadtausbau in Seefahrt (braun) und Politik (blau) kosten Geld.

- Material -

"Geld" aus Händler und Barbaren oder Entdecker und Piraten
"Gewürzkarten" aus Legenden der Seeräuber und/oder dem Schokoladenmarkt

- Symbolik -

Die unterschiedlichen Abbildungen bzw. Typen von Gewürzen (Pfeffer, Zimt, Muskat, Haselnuss, Kakao und Zucker) hat spielerisch keine Unterscheidung. Es kann also 1 Gewürzstapel geben.

- Sammeln, Tauschen & Stehlen -

Alle Gewürztypen und Geld sind unter den Spielern handelbar. Die Fortschrittskarte "Rohstoffmonopol" unterscheidet nicht zwischen den Gewürztypen.

Im Sack sind anstelle von bis zu 7 Gewürzen jetzt Münzen sammelbar.

Der Räuber & Seeräuber darf 1 Geld anstelle von Rohstoffkarten einfordern. (Gegenwirkung zu "Handelswarenmonopol", da wegfall der Handelsware Münze.)

„Gewürze“ und „Geld" kann pro Zug nur einmal aus Tauschquellen wie „4:1“, „Hafen“ oder dem „Händler“ erhalten werden. Die gelbe Fortschrittskarte „Handelsflotte“ und „Gewürz in Geld" unterliegt keiner Einschränkung.

Würfel setzen, Würfel drehen und (braune) Fortschrittskarten kosten weiterhin Gewürze. Ebenfalls bleibt der maximale kauf von bis zu 2 braune Fortschrittskarten im Zug beschränkt.

- Was würden diese Änderungen unter dem Strich bedeuten? -

Gewürz bzw. Geld durch das Handelsschiff kann in braune sowie blaue Stadtausbauten investiert werden

Geld aus Erz+Stadt kann in blaue sowie braune Stadtausbauten investiert werden


Die Überlegung in Gewürz bzw. Stadtausbau, Fortschrittskarten oder Würfel zu investieren würde erhalten bleiben. Der Vorteil wäre das auch mit Geld aus Erz+Stadt der Ertrag für mehr Gewürze (durch Stadtausbau) voran getrieben wird. Auch ist die investition in braune Fortschrittskarten/Würfel ein wenig verbessert, da die Ressource Gewürz theoretisch alleinig nur dafür verwendet kann. Der Ausbau für braun wäre ja auch durch Geld aus Erzfeldern realisierbar.


Hintergrund: Es bietet sich an die Gewürzkarten aus Legenden der Seeräuber und dem Schokoladenmarkt zu integrieren bzw. integrierbar zu machen. Weiterhin hätte das Geld aus Händler und Barbaren oder Entdecker und Piraten einen weiteren nutzen. Ausserdem bietet der wegfall von bisheriger Handelsware Platz für zusätzliche (Wein, Kristall sowie Brot)

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 443
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Fr 08 Dez, 2017    Titel:

Vorab: Ich habe mir die Regeln und unsere Diskussion eben noch mal durchgelesen, bin mir aber nicht sicher, ob ich alles korrekt verstanden habe.

Wahrscheinlich wäre für diese Variante ein Video mit ein paar Spielzügen hilfreich, oder mal ein Testspiel mit dem Entwickler.

Siedler86 hat Folgendes geschrieben:
Mir kamen beim gestrigen Auspacken meiner 6 neuen Siedler Schachteln ein paar Ideen für die Integration von EUS. Vielleicht hat ja jemand ein paar Anregungen zu meinen Notizen;


Handelsware Münze wird durch Geld ersetzt, Handelsware Gewürz wird ein Rohstoff. Gewürz kann 1 zu 1 in Geld eingetauscht werden. Stadtausbau in Seefahrt (braun) und Politik (blau) kosten Geld.


Geld (also Gold) bekomme ich als Handelsware auf Erzfeldern, und im Tausch gegen Gewürz? Andere Geldquellen (sollte jemand so verrückt sein, Szenarien mit Geld damit zu verknüpfen) wären dann auch für die Fortschrittsleisten einsetzbar?


Siedler86 hat Folgendes geschrieben:

- Material -

"Geld" aus Händler und Barbaren oder Entdecker und Piraten
"Gewürzkarten" aus Legenden der Seeräuber und/oder dem Schokoladenmarkt


Die Schokoladenmarkt-Zutaten haben anders gestaltete Rückseiten, da wären dann Kartenhüllen angesagt?


Siedler86 hat Folgendes geschrieben:
- Symbolik -

Die unterschiedlichen Abbildungen bzw. Typen von Gewürzen (Pfeffer, Zimt, Muskat, Haselnuss, Kakao und Zucker) hat spielerisch keine Unterscheidung. Es kann also 1 Gewürzstapel geben.

- Sammeln, Tauschen & Stehlen -

Alle Gewürztypen und Geld sind unter den Spielern handelbar. Die Fortschrittskarte "Rohstoffmonopol" unterscheidet nicht zwischen den Gewürztypen.

Im Sack sind anstelle von bis zu 7 Gewürzen jetzt Münzen sammelbar.

Der Räuber & Seeräuber darf 1 Geld anstelle von Rohstoffkarten einfordern. (Gegenwirkung zu "Handelswarenmonopol", da wegfall der Handelsware Münze.)

„Gewürze“ und „Geld" kann pro Zug nur einmal aus Tauschquellen wie „4:1“, „Hafen“ oder dem „Händler“ erhalten werden. Die gelbe Fortschrittskarte „Handelsflotte“ und „Gewürz in Geld" unterliegt keiner Einschränkung.


Umgekehrt kann immer noch 2 Geld/Gold gegen einen beliebigen Rohstoff getauscht werden?


Siedler86 hat Folgendes geschrieben:
Würfel setzen, Würfel drehen und (braune) Fortschrittskarten kosten weiterhin Gewürze. Ebenfalls bleibt der maximale kauf von bis zu 2 braune Fortschrittskarten im Zug beschränkt.


Also kein Geld/Gold?

Siedler86 hat Folgendes geschrieben:
- Was würden diese Änderungen unter dem Strich bedeuten? -

Gewürz bzw. Geld durch das Handelsschiff kann in braune sowie blaue Stadtausbauten investiert werden

Geld aus Erz+Stadt kann in blaue sowie braune Stadtausbauten investiert werden


Die Überlegung in Gewürz bzw. Stadtausbau, Fortschrittskarten oder Würfel zu investieren würde erhalten bleiben. Der Vorteil wäre das auch mit Geld aus Erz+Stadt der Ertrag für mehr Gewürze (durch Stadtausbau) voran getrieben wird. Auch ist die investition in braune Fortschrittskarten/Würfel ein wenig verbessert, da die Ressource Gewürz theoretisch alleinig nur dafür verwendet kann. Der Ausbau für braun wäre ja auch durch Geld aus Erzfeldern realisierbar.


Hintergrund: Es bietet sich an die Gewürzkarten aus Legenden der Seeräuber und dem Schokoladenmarkt zu integrieren bzw. integrierbar zu machen. Weiterhin hätte das Geld aus Händler und Barbaren oder Entdecker und Piraten einen weiteren nutzen. Ausserdem bietet der wegfall von bisheriger Handelsware Platz für zusätzliche (Wein, Kristall sowie Brot)[/quote]

Die Handelsware von Erzfeldern wäre dadurch vor dem Räuber geschützt, andererseits wäre ihr Erwerb durch Bankhandel auch stark limitiert.

Ich finde eigentlich nicht, dass zusätzliche Handelswaren ein Platzproblem verursachen, wenn Stadtmauern erhältlich sind.

Zusammenfassend:
Die Verwendung von Gewürzkarten macht Sinn.

Die Handelsware Münzen (die ich nie wirklich gemocht habe) erfüllt jetzt zwei bis drei Aufgaben (blaue und braune Stadtausbauten, Weinarbeiter). Das macht sie zu einem knappen Gut, und nicht unbedingt wegen der vergleichsweise geringen Anzahl an Handelswarenkarten, sondern weil die Produktion halt gering ist.


Ach ja, und noch einmal die Gratis-Schiffe/Schiffslücken... Wenn ich ein endständiges Schiff versetze, darf ich als "Entdecker" auf dem Gewürzkalender dann zwei auf einmal versetzen?

Legende der Seeräuber hat jetzt jeine Regel eingeführt, dass zwei (verschiedenfarbige) Schiffslinien auf einer Kante stehen dürfen, insofern sind Kreuzungen kein unüberwindliches Problem mehr. Insofern könnte man das Gratis-Schiff evt. durch größere Flexibilität beim Umsetzen der Schiffslinien ersetzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 154
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Fr 08 Dez, 2017    Titel:

jorganos hat Folgendes geschrieben:
Vorab: Ich habe mir die Regeln und unsere Diskussion eben noch mal durchgelesen, bin mir aber nicht sicher, ob ich alles korrekt verstanden habe.

Wahrscheinlich wäre für diese Variante ein Video mit ein paar Spielzügen hilfreich, oder mal ein Testspiel mit dem Entwickler.


Wir werden sehen. Gefragt hat mich dafür noch niemand

jorganos hat Folgendes geschrieben:
Siedler86 hat Folgendes geschrieben:
Mir kamen beim gestrigen Auspacken meiner 6 neuen Siedler Schachteln ein paar Ideen für die Integration von EUS. Vielleicht hat ja jemand ein paar Anregungen zu meinen Notizen;


Handelsware Münze wird durch Geld ersetzt, Handelsware Gewürz wird ein Rohstoff. Gewürz kann 1 zu 1 in Geld eingetauscht werden. Stadtausbau in Seefahrt (braun) und Politik (blau) kosten Geld.


Geld (also Gold) bekomme ich als Handelsware auf Erzfeldern, und im Tausch gegen Gewürz? Andere Geldquellen (sollte jemand so verrückt sein, Szenarien mit Geld damit zu verknüpfen) wären dann auch für die Fortschrittsleisten einsetzbar?


Gold gibt es soweit ich das sehe bisher noch nicht in der neuen Edition als Handkarte. Mir wäre die integration von Geld aus EuP oder HuB recht, so erspare ich mir auch die Anschaffung für Gewürze (farbige Halbkugeln) in Plastik.

Geld wäre nicht als Handelsware vorgesehen und könnte direkt aus einer Stadt am Erz produziert werden. Geld kann nur einmalig pro Zug in Gewürz getauscht werden, entsprechend auch nur eine Fortschrittskarte von braun durch Geld.


jorganos hat Folgendes geschrieben:
Siedler86 hat Folgendes geschrieben:

- Material -

"Geld" aus Händler und Barbaren oder Entdecker und Piraten
"Gewürzkarten" aus Legenden der Seeräuber und/oder dem Schokoladenmarkt


Die Schokoladenmarkt-Zutaten haben anders gestaltete Rückseiten, da wären dann Kartenhüllen angesagt?


Danke für die Info. Blauäugig wie ich bin ist mir das bisher nicht aufgefallen. Mir fehlt bisher die Physische Version vom Schokoladenmarkt. Entsprechend wäre dem aber wohl so, sofern man das dann trotzdem machen möchte.


jorganos hat Folgendes geschrieben:
Siedler86 hat Folgendes geschrieben:
- Symbolik -

Die unterschiedlichen Abbildungen bzw. Typen von Gewürzen (Pfeffer, Zimt, Muskat, Haselnuss, Kakao und Zucker) hat spielerisch keine Unterscheidung. Es kann also 1 Gewürzstapel geben.

- Sammeln, Tauschen & Stehlen -

Alle Gewürztypen und Geld sind unter den Spielern handelbar. Die Fortschrittskarte "Rohstoffmonopol" unterscheidet nicht zwischen den Gewürztypen.

Im Sack sind anstelle von bis zu 7 Gewürzen jetzt Münzen sammelbar.

Der Räuber & Seeräuber darf 1 Geld anstelle von Rohstoffkarten einfordern. (Gegenwirkung zu "Handelswarenmonopol", da wegfall der Handelsware Münze.)

„Gewürze“ und „Geld" kann pro Zug nur einmal aus Tauschquellen wie „4:1“, „Hafen“ oder dem „Händler“ erhalten werden. Die gelbe Fortschrittskarte „Handelsflotte“ und „Gewürz in Geld" unterliegt keiner Einschränkung.


Umgekehrt kann immer noch 2 Geld/Gold gegen einen beliebigen Rohstoff getauscht werden?


Geld in Rohstoffe funktioniert zumindest 2:1 mehrfach nicht. Da es keine Handelsware ist fällt die Gilde dafür als Stadtausbau flach. Aber wie geschrieben, einmal pro Zug z.B. durch den Händler ist möglich.



jorganos hat Folgendes geschrieben:
Siedler86 hat Folgendes geschrieben:
Würfel setzen, Würfel drehen und (braune) Fortschrittskarten kosten weiterhin Gewürze. Ebenfalls bleibt der maximale kauf von bis zu 2 braune Fortschrittskarten im Zug beschränkt.


Also kein Geld/Gold?


Richtig. Diese Dinge würden Gewürz vorbehalten bleiben. Also in der Theorie ohne den einmaligen Tausch, wobei dies dann auf alles zutrifft das einmalig von X in Gewürz eintauschbar ist.

jorganos hat Folgendes geschrieben:
Siedler86 hat Folgendes geschrieben:
- Was würden diese Änderungen unter dem Strich bedeuten? -

Gewürz bzw. Geld durch das Handelsschiff kann in braune sowie blaue Stadtausbauten investiert werden

Geld aus Erz+Stadt kann in blaue sowie braune Stadtausbauten investiert werden


Die Überlegung in Gewürz bzw. Stadtausbau, Fortschrittskarten oder Würfel zu investieren würde erhalten bleiben. Der Vorteil wäre das auch mit Geld aus Erz+Stadt der Ertrag für mehr Gewürze (durch Stadtausbau) voran getrieben wird. Auch ist die investition in braune Fortschrittskarten/Würfel ein wenig verbessert, da die Ressource Gewürz theoretisch alleinig nur dafür verwendet kann. Der Ausbau für braun wäre ja auch durch Geld aus Erzfeldern realisierbar.


Hintergrund: Es bietet sich an die Gewürzkarten aus Legenden der Seeräuber und dem Schokoladenmarkt zu integrieren bzw. integrierbar zu machen. Weiterhin hätte das Geld aus Händler und Barbaren oder Entdecker und Piraten einen weiteren nutzen. Ausserdem bietet der wegfall von bisheriger Handelsware Platz für zusätzliche (Wein, Kristall sowie Brot)

jorganos hat Folgendes geschrieben:

Die Handelsware von Erzfeldern wäre dadurch vor dem Räuber geschützt, andererseits wäre ihr Erwerb durch Bankhandel auch stark limitiert.

Ich finde eigentlich nicht, dass zusätzliche Handelswaren ein Platzproblem verursachen, wenn Stadtmauern erhältlich sind.

Zusammenfassend:
Die Verwendung von Gewürzkarten macht Sinn.

Die Handelsware Münzen (die ich nie wirklich gemocht habe) erfüllt jetzt zwei bis drei Aufgaben (blaue und braune Stadtausbauten, Weinarbeiter). Das macht sie zu einem knappen Gut, und nicht unbedingt wegen der vergleichsweise geringen Anzahl an Handelswarenkarten, sondern weil die Produktion halt gering ist.


Wie genannt ist Geld keine Handelsware, erneut auch dadurch das es keine Handkarte mehr ist. Händler und Barbaren hat 40 Plastikmünzen dabei, knapp ist da nichts. Auch musst du die Stelle was den Räuber und Seeräuber betrifft überlesen haben "Der Räuber & Seeräuber darf 1 Geld anstelle von Rohstoffkarten einfordern.". D.h. es gibt zwar die Möglichkeit Geld zu stehlen, aber z.B. der (politik) Bischhof wäre nicht Übermächtig bei mehreren Städten.

Ich finde die Idee auch ganz gut wenn wie bisher die Handelsware Münze, respektive jetzt Gold, auch weiterhin nicht überbevorteilt ist. Zumindest was die Produktion angeht. Der Nutzen wäre nur jetzt höher, benötigt es aber wie ich finde auch weil als übliches Tauschgut fällt ja der mehrfache 2:1 weg. Also durch mehr Einsatzmöglichkeit weniger die Karte unnütz auf der Hand.


jorganos hat Folgendes geschrieben:

Ach ja, und noch einmal die Gratis-Schiffe/Schiffslücken... Wenn ich ein endständiges Schiff versetze, darf ich als "Entdecker" auf dem Gewürzkalender dann zwei auf einmal versetzen?

Legende der Seeräuber hat jetzt jeine Regel eingeführt, dass zwei (verschiedenfarbige) Schiffslinien auf einer Kante stehen dürfen, insofern sind Kreuzungen kein unüberwindliches Problem mehr. Insofern könnte man das Gratis-Schiff evt. durch größere Flexibilität beim Umsetzen der Schiffslinien ersetzen?


Also durch die Einführung von Wellen sind theoretisch endständige Schiffe nicht mehr Endständig Hier der Auszug aus den aktuellen Regeln

"Mit dem Stadtausbau „Entdecker“ können Wellenlinien auf Wasserfeldern gebildet werden. Wellenlinien sind gegenüber Schiffslinien eine Strecke die nicht ausschließlich mit Schiffen als verbunden gilt. Ab dem Stadtausbau „Entdecker“ erhält der Spieler zu einem gebauten Schiff zusätzlich eine Welle aus dem Vorrat. Diese Welle wird vor dem neu gesetzten Schiff auf das Wasserfeld gesetzt.

Wellenlinie zählen nicht als Endständig sind aber von der „Längsten Handelsstraße“ ausgenommen, da es keine zusammenhängende Schiffslinie ist.

Wellen zählen als Neutrale Verbindung zu Schiffen. Alle Spieler die den Ausbau „Entdecker“ vorweisen, können Wellenlinien an Wellen kreuzen um weitere Schiffe daran zu bauen.

Einmal gesetzte Wellen bleiben auf dem Spielplan und sind mit einer Anzahl von 15 Stück im Vorrat für alle Spieler begrenzt."


Mit den Legenden der Seeräuber habe ich mich bisher noch keinen Millimetter befasst.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Das Thema drucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You cannot attach files in this forum
You cannot download files in this forum

Copyright © 1999-2017 Siedeln.de - Die Seite für Siedler von Catan
Impressum