Siedeln.de - Die Seite f�r Siedler von Catan

 FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  StatisticsStatistiken  DownloadsDownloads  BenutzergruppenBenutzergruppen  KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
TeamTeam  ProfilProfil  ChatChat  E-MailE-Mail  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin  Marktplatz  User MapGEO Map  

Deck aus Basisspiel und Turnierset

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Die Siedler von Catan Community Foren-Übersicht » Decks für das Kartenspiel von Catan
Autor Nachricht
RedPiranha
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 09.10.2001
Beiträge: 9338
Wohnort: Creglingen

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2011    Titel:

Die Kirche schützt nicht gegen den Konflikt, nur gegen den Bürgerkrieg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulli
Händler
Händler


Anmeldedatum: 14.03.2004
Beiträge: 224

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2011    Titel:

Slomo hat Folgendes geschrieben:
Sehe ich das falsch, oder gehört nicht normalerweise in ein Ritterdeck zwangsweise auch die Kirche mit rein? Ich meine, da sind zwei Konflikte, was bedeutet, dass jedesmal ein Ritter raus fliegt, und der Gegner wird sich nicht den billigsten raus suchen.

Auf Rathaus und Halle des Volkes würde ich verzichten, aber das ist wirklich nur Geschmackssache, da spielen gerade keinerlei taktischen Überlegungen rein.


du meinst sicher die 2 bürgerkriege, vor denen würde die kirche schützen, aber um die sinnvoll einzusetzen sollte er dann auch ne metropole mitbringen, weil die kirchenstadt ja voll ist
das rathaus (und halle des volkes) kam mir in sinn, weil er keinerlei möglichkeit hat um karten auszutauschen, da hilft der verbillgte einkauf
alternative wäre in der tat die kirche oder auch die von ihm angesprochene biblio (weil er nach dem siedlungsbau kein holz mehr braucht)

palast oder wasserversorgung sind wohl zu teuer - ein koloss statt 2 andere gebäude käme auch noch in frage
1-2 lager statt dem kloster, da er mit 2 passenden dopplern doch recht keule-gefährdet ist

das sind dann die feinheiten, die durchaus über sieg oder niederlage entscheiden können
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeigen
Slomo
Diplomat
Diplomat


Anmeldedatum: 18.08.2006
Beiträge: 1057
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2011    Titel:

Asche auf mein Haupt. Ihr habt natürlich recht. Ich war gestern Abend zu faul nochmal mir die Karten anzuschauen und hatte sie offensichtlich verwechselt.
_________________
Bis neulich
Slomo der Diplomat

PS: Braucht noch jemand Nahrung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hankyman
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 23.03.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2011    Titel:

Also Metropole "darf" ich leider nicht verwenden, da mein kollege und ich erstma asbach-mäßig mit grundspiel und turnierset spielen wollen ;) ...die kirche seh ich daher eher kritisch, da ich dann eine stadt hätte mit 3 rittern und der kirche...weiß nicht, ob sich das lohnt, bzw. so gut umsetzen lässt...außerdem kostet mein "teuerster" Ritter dank der Burg "nur" 2 Rohstoffe(falls mir die Burg kurz vorher runter brennt, trotzdem "nur" 3)...leider weiß ich nicht, ob mir das trotzdem das genick brechen kann^^...

die strategie mit rathaus und halle des volkes, kommt mir ziemlich logisch vor und ich würde sie zur zeit nur ungern austauschen, da das karten aussuschen schon ne gewinnbringende sache is und ich zudem für jedes gebäude ein SP bekomme

ein lager kann ich auf jeden fall mit einbauen, da ich ja "erst" 15 ausbau-plätze belegt habe(und grad von 16 ausgehe)...leider müsste dann ein spion oder ein feuerteufel oder eine landreform weichen.macht das Sinn???

wenn ich jedoch das kloster herausnehmen nehmen würde, könnte ich beide lager reinnehmen und müsste nur die inquisition rausnehmen, da die mir dann eh nix mehr bringt. hätte dann allerdings wieder nur 3 handkarten...AUßER ich würde ein badhaus gegen eine bibliothek tauschen...lohnt sich das?die idee gefällt mir grad am besten, da ich so im laufe des spiels eine karte mehr auf die hand bekomme(und den SP) und trotzdem 2 Lager bauen kann...

PS: Danke euch allen ...(same procedure as last time?same procedure as EVERY time... ;) )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brian Boru
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 12.06.2009
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2011    Titel:

Hallo Hankyman,

die Deckidee gefällt mir, da sehe ich erstmal keine grundsätzlichen Probleme. Ausgehend von deiner verbesserten zweiten Fassung würde ich aber folgendes ändern:

2x Grenzkonflikt UND 2x Landreform bei nur zwei Verdopplern wäre mir zuviel Aufwand, also würde ich die Landreformen rausnehmen.
(-2)

Da du selbst Feuerwachen hast, brauchst du auch keine Spione mehr um dem Gegner Bischöfe zu klauen - deine eigenen Gebäude sind ja geschützt.
Wenn dein Mitspieler ebenfalls Grundspiel und Turnier-Set verwendet, könnte es gut sein, dass du a) auf ein ähnliches Deck b) auf ein Handelsdeck, oder c) auf ein Unideck triffst. Bei b) und c) würden sich deine Spione
kaum noch lohnen, weil du die stärksten Karten, die du klauen kannst, selbst nicht verwenden kannst. Bei Rittern setzt du ja auf Masse statt Klasse, sodass eine einzige zufällige Dopplung nicht so ins Gewicht fällt.
Daher würde ich die Spione rausnehmen, und lieber Aktionen zur Sicherung der Rittermacht im Fall a) und c) einen weiteren Ritter und 2 Schwarze Ritter reinnehmen: Denn 9 Stärkepunkte von den Rittern +5 Stärkepunkte von der Schmiede sind in Ordnung (7 Turnierpunkte auch) - aber immer noch weniger als zwei Kanonen... Sicherheitshalber Pippin(2 Stärkepunkte für 2 Rohstoffe->Gleichstand mit zwei Kanonen)/Otto(4 Stärkepunkte für 3 Rohstoffe->Vorsprung) und 2 Schwarze Ritter (die sowohl gegen Kanonen, als auch gegen teure Ritter gut wirken) wären da nicht schlecht.
(-2+3)

Statt Rathaus und Halle des Volkes würde ich den Koloss reinnehmen als Notsiegpunkte, falls du die 8 Siegpunkte aus Siedlungen und Städten nicht zusammenbekommst, und 2 Badhäusern und Feuerwachen zusammen mit der Rittermacht nicht mehr ausreichen.
(-1)

Jetzt ist immer noch Platz für die 2 Inquisitionen, damit sich dein Kloster noch mehr lohnt.

Wenn du die Spione lieber drinlassen möchtest, würde ich dir raten, das Kloster durch die Gesandtschaft zu ersetzen und das Rathaus ebenfalls zu behalten. Würde auch schön zu den Feuerteufeln passen (zu einen, weil du mit ihnen Platz für die Gesandtschaft machen und dann dem Gegner den Bauplatz bockieren könntest, zum anderen, weil du mit einer Gesandtschaft siehst, ob der Gegner Schutzkarten, wie Bischof oder Kräuterhexe hat, die man eventuell mit Spionen klauen sollte).

Die Bibliothek würde ich draußen lassen, weil du sonst zwei Fortschrittsgebäude ohne eigene Fortschrittsereignisse hättest.
Auch Lager ohne passende Ereignisse lohnen sich kaum.

Sowohl Bibliothek, als auch Lager passen nicht so gut zu einem Deck mit vielen billigen Rittern: Für die Bibliothek liegt zur Gewinnung der Rittermacht Uni-Kanonen näher; bei Lagern wird es eng mit dem Platz (du hast ja schon 5 Ritter, 2 Verdoppler 1 Schmiede, und 1 Kloster).

Hoffe, das hilft.
BB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brian Boru
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 12.06.2009
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2011    Titel:

kleiner Nachtrag:
Ich sehe gerade in der Anleitung, dass nach den alten Turnierregeln Kanonen durch Burgen billiger, und durch die Schmiede stärker werden. Entsprechend trifft meine Aussage zu Bibliothek und Rittern wirklich nur auf "viele" billige Ritter zu.
Denkbar wäre etwa auch, ein Deck zu spielen, das diese Eigenschaft von Kanonen nutzt, und dann stark auf die gegnerische Kartenhand abzielt:
2 Fortschritte, 2 Konflikte als Ereignisse
Start mit Burg, billigem Ritter, Kloster auf der Hand
später Uni, 2 Kanonen
2 Inquisitionen sollten auch rein
Rathaus, Gesandtschaft, 3 Spione wäre denkbar, aber schon ein bisschen kompliziert
Der Rest wäre dann relativ frei ausgestaltbar, ein weiterer billiger Ritter für die Hinterhand sollte aber noch ins Deck.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hankyman
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 23.03.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2011    Titel:

Danke BB ...finde den vorschlag nur die beiden grenzkonflikte zu nutzen nicht schlecht, aber was mache ich, wenn mein gegner den passenden rohstoff nicht doppelt hat? macht es dann nicht mehr sinn, 1x grenzkonflikt und 1x landreform im deck zu haben?damit ich sowohl innerhalb meines eigenen reichs, als auch mit dem gegner tauschen kann...

pippin is schon herzlich im deck von seinen kollegen empfangen worden ich wollte es vorher mit den rittern nicht übertreiben, bin aber generell ein freund von absicherung ;) ...deshalb hab ich jetzt auch mal die beiden schwarzen ritter in mein deck aufgenommen.

auf spione bin ich nicht so scharf, dass sie unbedingt drin bleiben müssten...da behalt ich liebe das kloster, was ich wieder eingeführt habe, nachdem ich die lager rausgenommen habe...damit brauch ich auch die bibliothek nicht mehr und ich kann inquisitionen starten

ob ich den koloss reinnehme, weiß ich noch nicht, da er sehr viel kostet und mir im laufe des spiels ja auch nichts nutzt im gegensatz zu rathaus/halle des volkes...und irgendwie gefallen die mir besser ;) ...

Wollt ihr nochma mein derzeitiges Deck sehen? Oder kann man alles nachvollziehen? ich poste es einfach nochma wenn "ständiges Deck-Posten" eher stört, sagt es mir bitte.

Gebietsausbauten (5 Karten, 0 SP):

Burg
Eisengießerei
Kloster
Schmiede
Ziegelbrennerei

Einheiten (6 Karten, 1 SP durch Rittermacht):

Bodo
Hagen
Konrad
Pippin
Siegfried
Walther der Wüterich

Stadtausbauten (5 Karten, je 1 SP ->5 SP):

Badhaus
2x Feuerwache
Halle des Volkes
Rathaus

Aktionskarten (17 Karten)

3x Alchi
2x Feuerteufel
1x Grenzkonflikt
2x Händler
2x Inquisition
2x Karawane
1x Landreform
2x Raubzug
2x Schwarzer Ritter

Ereigniskarten:

2x Konflikt
2x Überfall

Starthand: Burg, Siggi, Konrad

7SP (durch Siedlungen/Städte)+1SP(Rittermacht)+5SP(Stadtausbauten)=13 SP...je nach Rohstoff- und Handkartenlage kann auch noch eine Stadt gebaut werden, sodass es 8 statt nur 7 SP durch Siedlungen/Städte sind

Ich bedanke bei euch allen für die vielen Tipps und Anregungen und freue mich auf mehr

Liebe Grüße

Hankyman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brian Boru
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 12.06.2009
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2011    Titel:

Kein Problem. :-)
Hast du dir schon Gedanken über die Landschaftsanordnung gemacht und zum Ablauf?
Ich würde vorschlagen: Lehm links, Holz und Gold in der Mitte, Erz rechts, denn dann müssten die Chancen, ohne Kundschafter zumindest eine passendes Landschaft zu bekommen, am höchsten sein.
Kloster oder Walther (je nach gegnerischem Deck) auf den letzten freien Platz, dann zuerst zum Lehm expandieren, in der neuen Siedlung Ziegelbrennerei bauen und die übrig gebliebene Karte von vorher (Kloster oder Walther). Die erste Inquisition sollte möglichst bald nach dem Klosterbau gespielt werden, die zweite nachdem der Gegner jeden Stapel einmal angeguckt hat. Falls möglich durch Grenzkonflikt schon die eigene Ziegelbrennerei verbessern.
Dann zum Erz expandieren, und in der neuen Siedlung Eisengießerei und bei Bedarf Schmiede bauen.
Nach dem Bau der Schmiede wird Holz, wie Gold jetzt nur noch zum Stapel angucken gebraucht.
Durch die Expansion zuerst in die Breite, dann in die Höhe, kann man meiner Meinung nach die Chancen der Verdoppler am höchsten halten, auch weil man so viel Platz für die Rittermacht hat, die ja Bedingung für den Grenzkonflikt ist.
Falls man beim Grenzkonflikt in die Lage kommt, durch ein reiches Angebot gegnerischer Lehm- und Erzlandschaften verschiedene Zahlen wählen zu können, sollte man die eigenen Alchimisten bedenken: die 2 bietet Erz und Lehm, die 6 Lehm und Wolle, die 5 sogar Erz, Lehm und Wolle - alles Rohstoffe, die zum Bau von Feuerwachen, Badhäusern und des Rathauses gebraucht werden.
Das bringt mich zu einem weiteren Änderungsvorschlag: Zweites Badhaus statt Halles des Volkes, denn letztere kommt erst spät zum Zuge, weil das Rathaus vorher gebaut sein muss, und kann daher nur wenige Rohstoffe einsparen.
So, jetzt fällt mir erstmal nichts mehr ein. Viel Spaß beim Spiel!
BB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hankyman
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 23.03.2011
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: Fr 25 März, 2011    Titel:

Hey...also ich hatte mir nur wenige gedanken zum ablauf gemacht, aber das hört sich doch gut an ...auch das zweite badhaus statt der der halle des volkes, werde ich in erwägung ziehen...eine frage bleibt: lohnt sich einmal landreform? oder besser 2x grenzkonflikt?...ich habe noch bis montag zeit zum überlegen, dann werde ich in den kampf ziehen und berichten können, wie das spiel gelaufen is...also ruhig her mit anregungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Das Thema drucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You can attach files in this forum
You can download files in this forum

Copyright © 1999-2017 Siedeln.de - Die Seite für Siedler von Catan
Impressum