Siedeln.de - Die Seite f�r Siedler von Catan

 FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  StatisticsStatistiken  DownloadsDownloads  BenutzergruppenBenutzergruppen  KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
TeamTeam  ProfilProfil  ChatChat  E-MailE-Mail  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin  Marktplatz  User MapGEO Map  

Lager-HausDesMäzen-Deck mit Bischöfen


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Die Siedler von Catan Community Foren-Übersicht » Decks für das Kartenspiel von Catan
Autor Nachricht
Ascorbina
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 07.01.2011
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Mo 08 Aug, 2011    Titel: Lager-HausDesMäzen-Deck mit Bischöfen

Deckidee: Wenn man es mal geschafft hat, großeMauer/Zollturm/Feuerwache/Bibliothek/Rathaus/Haus des Mäzen zu bauen, hat man eine fabelhafte Auswahl: Man kann jede Karte für ein Gold recyclen, und auf den Gegnerstapel hat man ebenfalls Zugriff, kann also Diplomaten entführen, Kunstwerke entfernen, Barbarenfeldzüge stibitzen usw....


Zwei Nachteile liegen auf der Hand: Erstens gibt es keine richtig guten Ereignisse für Bib/Rathaus, und zweitens dauert alles seine Zeit.

Dem ersten kann man mit Lager/Weinkellerei-Aufbau begegnen - gegen die Langsamkeit werfen wir mehrfach Ballast ab:

Auf die Feuerwache verzichten wir dank Bischöfen. Die Idee dabei ist, dass man mit Bib/Theater genug Karten hat, um einen Bischof zu verkraften. Bei Bedarf kann man auch einen recyclen.
Auf den Zollturm verzichten wir und hoffen, dass die Kombo Lager/Marktfleck das Haus des Mäzen genügend unterstützt; zum einen kann man Gold sparen, bis das Haus des Mäzen funktioniert, zum anderen kann man später damit Gold generieren, indem man die Lager volllaufen lässt und den Marktfleck nutzt.
Auf die Mauer verzichten wir, denn durch die AWis ist Kunst-Spionage selten tragisch. Entweder bekommt man mit alten Wissenschaften die Kunstwerke wieder oder der Gegner muss 3 Spione verschwenden, um 3 Karten in den eigenen Stapeln zu verstecken; hier wäre der Verlust beidseitig ähnlich hoch.



Nun zum Deck:

Starthand: Weinkellerei, Lager, VS

Aktionskarten (19):
Epos, Relief, Bronzeskulptur
2 alte Wissenschaften; Diplomat
2 Bischöfe
je 2: BM, Raubzug, Händler, Karawane, Spion
1 Feuerteufel


Stadtausbauten (ohne SP): Stube, Haus des Mäzen, Brauerei (3)
SP-Ausbauten: Bibliothek, Bibliothek, Theater, Rathaus, Badhaus (5)


sonstiges: 2 weitere Lager, Marktfleck (3)

zur Spielweise:
Ziel ist, die beschriebene Recyclingschiene schnell anzuwerfen (Stadt, HausDesMäzen und los geht's),
Bib/Rathaus nachzuschieben und mit AKs Terror zu machen. Früher Marktfleck und natürlich frühe Stube sind gern gesehen.

.... Kommentare auch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulli
Händler
Händler


Anmeldedatum: 13.03.2004
Beiträge: 224

BeitragVerfasst am: Sa 13 Aug, 2011    Titel:

interessant wären vielleicht auch folgende siegpunktgebäude:
Bibliothek, Theater, Rathaus, Wasserversorgung, Hospital - ich mein, wenn schon mäzen, dann auch wasserversorgung
und springbrunnen statt bronzeskulptur

was mir fehlt ist natürlich die 2. volksstimmungskarte, schon damit du nicht sterne verschenken musst.
vielleicht statt dem FT, weil feuerteufel selbst spielen, wenn du teure gebäude ohne schutz hast? das kann böse in die hose gehen und sobald dir der gegner einen bischof klaut ist die karte eh tabu.
das 2. lager statt der volksstimmung in die starthand zu nehmen ist sehr hilfreich wenn du auf ein anderes lagerdeck triffst.
den marktfleck statt der VS seh ich zwar öfters, denk aber nicht dass er sinn macht, weil du ja übrige rohstoffe zum stapelschauen verwendest.


aber das sind nur feine unterscheidungen, im grossen ist das ein sehr solides lagerdeck

ah - kleine frage aus neugier: was ist ein zollturm?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeigen
nona
Bürgermeister
Bürgermeister


Anmeldedatum: 05.01.2002
Beiträge: 860
Wohnort: Rittersbrunn / Bad Godesberg

BeitragVerfasst am: So 14 Aug, 2011    Titel:

ulli hat Folgendes geschrieben:
interessant wären vielleicht auch folgende siegpunktgebäude:
Bibliothek, Theater, Rathaus, Wasserversorgung, Hospital - ich mein, wenn schon mäzen, dann auch wasserversorgung
und springbrunnen statt bronzeskulptur

Meine Erfahrungen mit diesen ganzen tollen aufeinander aufbauenden Funktionsgebäuden sind leider eher gespalten. So stark sich das alles anhört/anfühlt, es ist einfach oft ein großes abplacken, bis das mal endlich steht. Und dann kommt ein Gegner und schickt erst den Spion und brennt danach was ab. Und das 2x in 3-4 Runden, das dürfte meistens ein tödlicher Zeit-/Rundenverlust sein.
Ich weiss es aber im Grunde bis heute nicht genau, warum das ganze schigge Wasserversorgungsgedöns einfach so oft im Rohr krepierte oder wenn nur mit viel Mühe und Not siegen konnte oder wg. Glücksoverdose garnicht verlieren konnte. Ein richtiges Knallerdeck zumindest fährt ganz andere Resultate ein.

Zitat:
was mir fehlt ist natürlich die 2. volksstimmungskarte, schon damit du nicht sterne verschenken musst.
vielleicht statt dem FT, weil feuerteufel selbst spielen, wenn du teure gebäude ohne schutz hast? das kann böse in die hose gehen und sobald dir der gegner einen bischof klaut ist die karte eh tabu.
das 2. lager statt der volksstimmung in die starthand zu nehmen ist sehr hilfreich wenn du auf ein anderes lagerdeck triffst.
den marktfleck statt der VS seh ich zwar öfters, denk aber nicht dass er sinn macht, weil du ja übrige rohstoffe zum stapelschauen verwendest.

2. VS sollte in jedem Fall rein - und die Starthand unbedingt mit 2 Lagern. Eine (von 2) VS findet man ja sowieso recht schnell, zumindest nicht schwieriger als zumindest ein weiteres Lager im umgekehrten Fall.
Die Bischöfe würde ich sowieso streichen und lieber doch die Feuerwache reintun.

Zitat:
aber das sind nur feine unterscheidungen, im grossen ist das ein sehr solides lagerdeck


Ein solides Lagerdeck geht für mich nur mit Lager-Lager-WK.
(Aber der Kernpunkt der Feststellung ist zweifellos richtig: Ein gutes, wenn nicht sogar sehr gutes Deck.)
Ich sehe da keine alternative zu. Was bringt der eine VS-Stern? Einheiten hat man keine und wenn der Gegner früh von seinen guten Zeiten profitiert, dann muss man das halt hinnehmen, aber dafür schwäche ich doch nicht das Deckfundament.
Oder kapiere ich irgendwas am (allgemeinen) Sinn der VS in der Starthand nicht?
Hier im vorgestellten Deck macht das ja auch nur insofern Sinn, als dass man nicht das Risiko eingehen möchte, die einzige(!) VS erst sehr spät zu finden resp. auslegen zu können und damit die Deckidee sabotiert.
Ausserdem geht das Deck hier ja anscheinend von dem gedanken aus, dass man wohl nur diese eine VS braucht, mehr als 3 Sterne werden ja nie produziert und ausser den 3 Kunstwerken ist ja auch so rein garnichts dabei, was irgendwie Sterne herstellen/herbeischaffen könnte (Bühne, Dorfschule, Armenspeisungen, Courage, Hospital). Zu befürchten dabei ist sehr, dass man oftmals nicht mit 1 Mäzen-Gold auskommen wird für eine Karte wiederzuholen - und dann wird das mit dem recyceln wohl deutlich zu lahm.

Zitat:
ah - kleine frage aus neugier: was ist ein zollturm?

Das soll wohl schlicht & ergreifend eine ZollSTATION sein. Damit der Mäzen auch schön immer den fetten Sponsor machen kann. Denn wenn das in Wirklichkeit ein goldloser Hungerleider ist und/oder das Fürstentum das Gold für Händler und andere Aktionen verbrauchen muss, dann ist da nix mit dem Kunstwerkefeuerwerk.

_________________
Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf,
genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik,
gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ascorbina
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 07.01.2011
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: Mi 17 Aug, 2011    Titel:

Hi,
danke für die Tipps

In der Tat hab' ich wohl die zweite VS unterschätzt. Und wenn schon beide VS drin sind, braucht man sie nicht in der Starthand, weshalb ich Euch recht gebe, Lager-Lager-WK ist solider.

Statt VS kann man auch wirklich den Feuerteufel rauswerfen. Ich wollte mir zwar die Option auf Feuerrecycling offen halten, aber mit den alten Wissenschaften hat man die ja meistens früher oder später sowieso.

Drin lassen möchte ich den Marktfleck. Da sind zum einen die genannten Hilfestellungen in punkto Goldbeschaffung, aber nicht zu vergessen ist auch die Mühle, die z.B. gegen andere Lagerdecks wertvoll werden kann.

Ebenso möchte ich meine Bischöfe behalten. In der ersten Version dieses Decks hatte ich die Wache drin, und wurde dadurch bös gebremst. Frühes Recyclen/Agieren mit Bib/Theater ist für manche Gegner eine unangenehme Überraschung. Wenn dann ihr Feuerteufel am Bischof abprallt, guckt sicher so mancher erst mal hilflos.

Ich gebe zu, dass das Badhaus nicht die beeindruckendste Karte des Decks ist. Ich seh dafür zwei Alternativen:
a) Man nimmt die Wache trotz der Bischöfe rein.
Gefällt mir insofern, als dass eine gebaute Wache oft den Effekt hat, dass in der darauffolgenden Runde am Lager der Nachbarsiedlung gezündelt wird. Hier kommt ein Bischof auch sicher überraschender, als wenn man ein nacktes 5er-Gebäude platziert. Allerdings neigen dann die Bischöf eher zur Arbeitslosigkeit.
b) Ullis Variante: Statt Bib/Badhaus nehmen wir Wasserversorgung/Hospital.
Ich gebe zwar nona recht, dass die ganze Bedingungs-Schiene Stadt-HdM-Wasserversorgung-Hospital elend lang werden kann und würde sie nie als Hauptthema eines Decks wählen. Unbedingt sollte man also die Bib vorziehen, an der ja 3 wichtige Karten hängen.
Als Kurz-vor-Schluss-Bauten sind WV/Hospital aber nicht verkehrt, man erhält für 8 RS 2 SP, vielleicht wird der Brunnen attraktiver, weil uns Epos/relief geklaut wurden, und vielleicht produziert das Hospital ja ein bis zwei Sterne für die Schlussrunden.
All dies kompensiert meiner Meinung nach die Gefahr, die Bib suchen zu müssen.

Variante a) wäre besser gegen Dauerzündler, was mir aber nicht oft passiert. Wenn nur einmal ein 5RS-Gebäude brennt (anstelle eines 2RS-Gebäudes), finde ich Variante b) besser,
die nicht nur 2 RS billiger ist, sondern auch mehr produzieren kann und evtl. den Brunnen befördert.
Deshalb würde ich das Deck nun wie folgt gestalten:

Handkarten: Lager Lager WK
Stadtzubehör: Stube Brauerei HdM
sonst. Zubehör: Lager VS VS Marktfleck
SPs: Bib Theater WV Hospital Rathaus
AKS: je 2: Bischöfe, BM, Karawane, RZ, Händler, Spion, alte Wissenschaft
Diplomat; Brunnen, Epos, Relief


Gut so?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ulli
Händler
Händler


Anmeldedatum: 13.03.2004
Beiträge: 224

BeitragVerfasst am: Do 18 Aug, 2011    Titel:

Nona:
Ein solides Lagerdeck geht für mich nur mit Lager-Lager-WK.
(Aber der Kernpunkt der Feststellung ist zweifellos richtig: Ein gutes, wenn nicht sogar sehr gutes Deck.)
Ich sehe da keine alternative zu. Was bringt der eine VS-Stern? Einheiten hat man keine und wenn der Gegner früh von seinen guten Zeiten profitiert, dann muss man das halt hinnehmen, aber dafür schwäche ich doch nicht das Deckfundament.
Oder kapiere ich irgendwas am (allgemeinen) Sinn der VS in der Starthand nicht?


ich beginne mein lager+volksstimmungsdeck sehr wohl mit weinkeller,lager,volksstimmung - habe aber im gegensatz zu obigem deck eine wanderbühne dabei, die ich bauen will, sobald ich sie finde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nona
Bürgermeister
Bürgermeister


Anmeldedatum: 05.01.2002
Beiträge: 860
Wohnort: Rittersbrunn / Bad Godesberg

BeitragVerfasst am: Di 23 Aug, 2011    Titel:

ulli hat Folgendes geschrieben:

ich beginne mein lager+volksstimmungsdeck sehr wohl mit weinkeller,lager,volksstimmung - habe aber im gegensatz zu obigem deck eine wanderbühne dabei, die ich bauen will, sobald ich sie finde


Dann nehme ich an, dass Du damit primär expandieren willst?
Weil irgendwas muss das doch nutzen, ich sehe da ehrlich gesagt einfach nur Nachteile drinn.
Die Lagerereignisse sind tendenziell schwächer resp. entfalten sich erst ziemlich spät. Eine Stadt (und die Handelsmacht) ist damit auch weiter weg.
Die Bühne findest Du doch oftmals erst spät, die RS, die das suchen kostet, sind auch weg. Und dann bleibt erstmal nur der eine Stern. Was bringt der gegenüber einem (spätestens nach dem 1. Ereignis gebauten) weiteren Lager?
Würde ich gerne näher erläutert bekommen, was da an Nutzen drinn begraben liegt bzw. wie man das dann konkret spielen sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulli
Händler
Händler


Anmeldedatum: 13.03.2004
Beiträge: 224

BeitragVerfasst am: Di 23 Aug, 2011    Titel:

das problem das ich befürchte ist, dass ich die wanderbühne ziehe, aber mangels vs karte nicht bauen kann

ob das besser wäre, das 2. lager gleich auf der hand zu haben? - kann sein, hängt wohl auch davon ab, ob der gegner goldene zeiten oder unruhe drin hat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brian Boru
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 12.06.2009
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: Sa 19 Nov, 2011    Titel:

Also die Grundidee (Handkarten und Ablagestapel des Mitspielers kontinuierlich angreifen) gefällt mir - die Umsetzung finde ich noch umständlich.

Insbesondere den Lager-Start (auch wenn er im Deck-Namen vorkommt) sehe ich als Umweg: dadurch kommt die benötigte VS-Infrastruktur später ins Spiel.
Goldene Zeiten und Unruhen liegen meiner Meinung nach näher, weil sie mit weniger Investitionen volle Wirkung entfalten, und wir ohnehin die VS-Infrastruktur brauchen. Zudem sind die Wunsch-RS von Goldene Zeiten flexibler als die Lager-RS. Unruhen können den Mitspieler gut bremsen.

Zollstation könnte man reinnehmen - die liefert verlässlicher Gold als Lager oder Weinkellerei.
Mit mehr Gold lässt sich eine Geheime Bruderschaft leichter bauen - und die braucht man wirklich, wenn man viele Aktionskarten beim Mitspieler stehlen will. Auch kann man dort, wenn keine Feuerteufel und Raubzüge mehr vom Mitspieler kommen können, die Bischöfe verkaufen.

Effektiver werden die Spione, wenn man dank der Gesandtschaft weiß, ob es sich gerade lohnt, zu stehlen, oder nicht - außerdem stellt sie auch einen gewissen Schutz dar: zieht der Mitspieler eine gefährliche Aktion wie Feuerteufel oder Spion, bemerkt man es sofort, und kann einschreiten. So zwingt man den Mitspieler effektiv, solche Karten nur über seine Schreibstube auf die Hand zu nehmen, was ihn bremst.
Statt Brauerei könnte man auch eine weitere Aktion wie Courage reinnehmen, um damit den Mitspieler etwas zu bremsen.

Mein Vorschlag:
Handkarten: VS, WB, VS
Stadtzubehör: Stube HdM Gesandtschaft
sonst. Zubehör: Zollstation Dorfschule
SPs: Bib Geheime Bruderschaft WV Hospital Rathaus
AKS: je 2: Bischöfe, BM, Karawane, RZ, Händler, Spion, alte Wissenschaft
Diplomat; Brunnen, Epos, Relief, 3. Spion, Courage


Alternativ könnte man auch Dorfschule und Courage wieder rausnehmen, und dafür Mauer und Wachturm rein - die größte Schwachstelle im Deck ist nämlich nicht, dass gegnerische Spione Kunstwerke klauen könnten, sondern, dass der Mitspieler durch Alte Wissenschaften den Diplomat klaut. Idealerweise sollte dieser also nicht auf dem Ablagestapel sich ausruhen, sondern immer wieder auf die Hand zurückkehren, und diese von Mauer und Wachturm geschützt sein. Die obige Version ist etwas risikofreudiger.

LG,
BB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tentionfree
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 30.01.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Mi 30 Jan, 2013    Titel:

den marktfleck statt der VS seh ich zwar öfters, denk aber nicht dass er sinn macht, weil du ja übrige rohstoffe zum stapelschauen verwendest.
_________________
pmp sample test pmp sample test
pmp exam course pmp exam course
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Das Thema drucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You can attach files in this forum
You can download files in this forum

Copyright © 1999-2017 Siedeln.de - Die Seite für Siedler von Catan
Impressum