Siedeln.de - Die Seite f�r Siedler von Catan

 FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  StatisticsStatistiken  DownloadsDownloads  BenutzergruppenBenutzergruppen  KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
TeamTeam  ProfilProfil  ChatChat  E-MailE-Mail  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin  Marktplatz  User MapGEO Map  

Transportsiedler mit Schokolade


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Die Siedler von Catan Community Foren-Übersicht » Szenarien & Varianten
Autor Nachricht
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 468
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Di 14 Feb, 2012    Titel: Transportsiedler mit Schokolade

Ich möchte mal wieder eine Szenarien-Idee vorstellen.

Dieses Szenario enthält die Grundregeln von Transportsiedler, eine Variante des Szenarios Wüstenreiter oder Wüstendrachen, und eine Variante des Schokoladenmarkts.

Die Erde bebt, der Regen bleibt lange aus, aber wenn er kommt, dann spült er alles weg - kurz gesagt, die Omen stehen schlecht, und die Schutzgötter von Catan verlangen ein Opfer. Und nicht irgendein beliebiges Opfer: Schokolade soll es sein.

Den Cataniern, deren Insel nur kalt-gemäßigte Temperaturen bietet, auf der aber weder Kakao noch Zuckerrohr wachsen und der Wein auch regelmäßig eingeht, bleibt nichts anderes übrig, als in See zu stechen und die Nachbarinseln Talis (auf deren Ackerland Zuckerrohr und deren Hügeln Wein gedeihen) und Roja (ein wildes Land voller Dschungel und Vulkane, in dem aber Kakao geerntet werden kann) zu besiedeln und die dort erwirtschafteten Zutaten auf die Tempelinsel zu bringen, wo sie zusammen mit der auf Catan heimischen Milch und den Nüssen zu den Schutzopfern verarbeitet werden können.

Die Zeit drängt - schaffen die Catanier es nicht, die Götter zu besänftigen, wird ihre Insel unfruchtbar.


Dieses Szenario benötigt eine ziemlich große Karte mit viel Wasser. Das nötige Spielmaterial kann mit der wasserarmen Kunststoffvariante der Seefahrerergänzung eventuell knapp werden - in dem Fall sollten weiße Rückseiten von uberschüssigen Sechsecken für die Meerfelder abseits der Küsten verwendet werden.


Ich setze in dieser Vorstellung einmal die Kenntnis der Regeln von Transportsiedler, Schokoladenmarkt und Wüstenreiter/Wüstendrachen voraus. Bei Interesse werde ich die anzuwendenden Regeln in einer detaillierten Anleitung wiederholen.

Unbedingt erforderlich ist natürlich das Material aus Der Schokoladenmarkt (oder selbstgebastelter Ersatz dafür). Das Buch zum Spiel und dessen Materialien sind hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich. Anstelle der Kärtchen für die drei Inseln (hier sind es mit der Tempelinsel sogar vier) kann man auch jedem Spieler einen Kartenständer zur getrennten Verwaltung der Rohstoffkonten geben.


Der Schokoladenmarkt spiegelt die gute Laune der Götter wieder. Je länger sie ohne Schokolade ausharren müssen, desto höher werden die Belohnungen für die Spieler, die sie mit dieser Götternahrung versorgen, aber wenn eine Sorte oben anschlägt, lassen die Götter ihrem Zorn freien Lauf, und Catan beginnt zu veröden. Diese Verödung lässt sich durch Beweise der göttlichen Gunst (Siegpunkte vom Schokoladenmarkt) auch wieder rückgängig machen, aber bis dahin werden wertvolle Produktionsfelder in Catan blockiert.

Auf Roja bieten die Vulkanfelder zwar freie Rohstoffwahl (wie Goldflussfelder), aber sie können auch Siedlungen beschädigen und Städte reduzieren und - besonders tragisch - Kakaoplantagen vernichten. Beim Vulkanausbruch wird erst die Produktion des Vulkanfelds eingefahren, dann wird die Richtung des Lavastroms ausgewürfelt. Steht dort eine Siedlung, wird sie zu einem Lager, bis je eine Karte Holz und Lehm für den Wiederaufbau bezahlt wurden. Eine Stadt wird zu einer Siedlung reduziert. Zu dieser Stadt oder Siedlung gehörige Kakao-Plantagen gehen in jedem Fall verloren.

Auf Talis weckt die Aktivität auf den Zuckerrohrplantagen und in den Weinbergen die Aufmerksamkeit der Wüstenbewohner (Reiter, wenn man das Buch zum Spielen verwendet, Drachen, wenn man Schätze Drachen und Entdecker zur Hand hat, oder die Kamele aus "Die Karawane" in Händler und Barbaren). Für jede Siedlung oder Stadt, die auf Talis gebaut wird, erscheint ein Wüstenbewohner in einem der drei Wüstenfelder. (Stützpunkte bei der Erstbesiedelung erzeugen keine Wüstenbewohner.) Sobald alle Wüsten besetzt sind, folgen die Wüstenbewohner der Produktion und besetzen und blockieren die ausgewürfelten Felder auf Talis, von wo sie sich nur mit Rittergewalt wieder vertreiben lassen.

Der göttliche Hunger auf Schokolade wird über die gewürfelte Sieben geweckt. Ein Würfel auf dem Wüstenfeld der Tempelinsel dient als Zähler für den Hunger der Götter. Bei jeder Sieben wird er eine Zahl hinaufgesetzt, sobald er die Sechs erreicht, wird gewürfelt, welche Schokoladensorte in der Nachfrage steigt - bei einer Sechs entscheidet der aktive Spieler. Der Würfel wird mit der 6 nach oben hingelegt und bei der nächsten gewürfelten Sieben auf die 1 gesetzt.

Die Startpositionen der Schokolade werden wie folgt verändert: Zartbitter und Vollmilch auf Entwicklungskarte, Vollmilch-Nuss und Dunkle Nuss auf Straße, Trauben-Nuss auf Rohstoffkarte.

Um eine Schokolade produzieren zu können, müssen alle benötigten Zutaten auf die Tempelinsel transportiert worden sein.



Spielbeginn: Beginnend mit dem Startspieler setzt jeder Spieler eine Siedlung an der Südküste von Catan, dann in umgekehrter Reihenfolge eine Siedlung (mit Städte und Ritter eine Stadt) irgendwo auf Catan. An die Küstensiedlung darf statt Straße auch ein Transportschiff gebaut werden.


Getrennte Kassen: Rohstoffe, Zutaten und Entwicklungskarten befinden sich immer auf der Insel, auf der sie erwirtschaftet wurden, oder auf die sie transportiert wurden.


Schiffe: Es werden die Bewegungsregeln von Transportsiedler benutzt (Reichweite = kleinere Augenzahl der beiden Ertragswürfel, Seeräuber zieht die größere Augenzahl der beiden Ertragswürfel). Seeräuber bleibt stehen, wenn er auf ein Schiff eines anderen Spielers stößt, und verbringt dessen Fracht nach Catan - Ausnahme Ritterkarten (und ggf. Trosswagen).

Jedes Transportschiff kann bis zu 3 Karten laden, egal ob Rohstoff, Zutat oder Entwicklungskarte.

Jeder Spieler kann bis zu 3 Transportschiffe haben. (normale Schiffe nummerieren.) Es ist möglich, ein Schiff in einer Küstensiedlung oder Stadt (oder einem Lager) zu be- und entladen.

Schiffe, die in einer eigenen Küstensiedlung (-stadt, Lager) stehen, sind unbeladen, ihre Fracht zählt zum Handlimit der entsprechenden Insel (Schiffe dürfen nicht in fremden Siedlungen stehen). Schiffe, die außerhalb von Siedlungen an einem Landhex stehen, können normal vom Seeräuber beraubt werden.

Fracht kann nicht auf See umgeladen werden.


Erstmalige Besiedelung einer anderen Insel: Ein Transportschiff kann ein Lager an einer Küstenkreuzung errichten (sofern der Mindestabstand zum nächsten Lager oder Siedlung eingehalten wird), sofern es mindestens eine Rohstoffkarte ablädt. Dieses Lager kann zu normalen Kosten zu einer Siedlung ausgebaut werden. Alle weiteren Siedlungen auf dieser Insel müssen über Straßen errichtet werden, es sei denn, der Spieler kann keine Straße mehr ins Inland legen.

Auf der Tempelinsel darf jeder Spieler genau eine Küstensiedlung errichten. Von dieser Siedlung kann eine Straße auf dem kürzesten Weg zum zentralen Feld der Tempelinsel und ins Zentrum dieses Felds gebaut werden. Sobald diese Straße existiert, kann mit der Produktion von Schokolade begonnen werden.


Auf Talis werden je ein Wüstenbewohner eingesetzt, sobald dort eine Siedlung errichtet, zur Stadt ausgebaut oder eine Plantage oder ein Weinberg eingesetzt wird. Sind alle 18 Wüstenbewohner gelegt, besetzen sie beim nächsten Ertragswurf alle Ertragsfelder mit der gewürfelten Zahl (mit einer Figur). Diese Felder sind blockiert, bis sie von einem Ritter wieder befreit werden (Ritterkarte ausspielen).

(Alternativ können die Ritter aus Barbarenüberfall verwendet werden. In diesem Fall werden für jede Bauaktivität 2 Figuren in die Wüsten eingesetzt. Eigene Ritter würden auf einer Kante an der ersten Küstensiedlung eingesetzt.)



Handel: Genau wie Rohstoffe können auch Zutaten immer nur auf der Insel, auf der sie sich gerade befinden, den Besitzer wechseln. Es ist nicht erlaubt, einen Handel auf zwei Inseln gleichzeitig abzuwickeln (allerdings darf nacheinander auf verschiedenen Inseln gehandelt werden, und Absprachen sind auch erlaubt - wenn auch nicht bindend).



Sieben gewürfelt: Rohstoffe auf Schiffen außerhalb von Häfen werden nicht berücksichtigt. Ansonsten werden für jede Insel die Konten an Rohstoffen und Zutaten separat gezählt.


Räuber: Catan hat den normalen Räuber (oder alternativ die Barbaren aus Barbarenüberfall), Talis hat die Wüstenreiter/Drachen, Roja hat einen normalen Räuber (auf Vulkanen wird zwar der Ertrag, aber nicht der Ausbruch blockiert). Auf der Tempelinsel gibt es keinen Räuber.

Material: 10 Siedlungen, 8 Städte, 30 Straßen je Spieler.


Schokoladenproduktion und Katastrophen:

Jedes Mal, wenn einer der Schokoladenregler oben anschlägt, wird eine Ertragszahl auf Catan umgedreht (deaktiviert). Sie kann gegen Abgabe von 3 der Siegpunktechips des Schokoladenmarkts wieder reaktiviert werden. Der entsprechende Spieler erhält eine "Retter Catans"-Siegpunktkarte.

Die Siegpunkte aus dem Schokoladenmarkt sind Prestigepunkte - der Spieler mit den meisten erhält die 4 Siegpunkte-Prestigekarte, der mit den zweitmeisten die 3-Siegpunkte-Prestigekarte, usw. (Karten und Regeln aus Alexander oder Nürnberg, oder selbst improvisieren).

Nur auf Catan können Produktionsstätten für Milch und Nüsse gelegt werden, nur auf Talis Produktionsstätten für Zucker und Wein, und nur Roja hat die Dschungel, um Kakao zu produzieren.


Spielende: je nach zusätzlichen Varianten, ab 18 Siegpunkte, oder wenn Catan komplett verödet ist.




Wer es noch komplizierter mag, kann auf Catan auch noch mit Städte und Ritter oder Barbarenüberfall spielen. Die Flüsse, Die Fischer, Die Karawane und Der Hafenmeister können auf Catan ebenfalls zum Einsatz kommen. (Die Sumpffelder an den Flussmündungen können Meeresfelder ersetzen). Auch die Variante Händler und Barbaren ist kombinierbar - die Burg wäre dann das Zentralfeld der Tempelinsel, und über See muss der Trosswagen an Bord eines Schiffs transportiert werden. Bei einem Piratenüberfall bleibt der Trosswagen erhalten, aber das Warenplättchen landet in einer catanischen Küstensiedlung oder -stadt des aktiven Spielers.


Zuletzt bearbeitet von jorganos am Sa 22 Sep, 2012, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
magicflow
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 25.01.2012
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: So 25 März, 2012    Titel:

hi, ich bin echt an den spielplänen interessiert...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeigen
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 468
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Mo 26 März, 2012    Titel:

Ich setze mich da nochmal ran. Ich hab bei meinem Aufbau nicht beachtet, dass ich mit Material aus 3 Spielen gearbeitet habe, und muss das noch etwas verschlanken, damit das auch allgemein nutzbar wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 468
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Sa 22 Sep, 2012    Titel:

Sorry, hat leider eine halbe Ewigkeit gedauert, bis ich meine Entwürfe aus Teilkarten zu einem ganzen zusammengesetzt habe - dann nicht am Rechner, sondern am Tisch.

Kommentare zum Aufbau:

Catan besteht aus den 18 Landfeldern des Basisspiels, abzüglich der Wüste, in zufälliger Anordnung (deshalb weiß dargestellt). Talis ist das Land unten rechts mit den 3 Wüsten, Roja das Land unten links mit den beiden Vulkanen, die Tempelinsel das Sechseck am unteren Rand.

Die Wasserfelder am linken Rand kann man weglassen, wenn man statt des Mittelteils einfach einen spitzen Winkel aus den Rahmen bildet (das ließ aber der Kartengenerator nicht zu). In diesem Fall bin ich mit den Wasserfeldern (und Hafenfeldern) aus der Holzversion (1 Basisspiel, 1 Seefahrer, je plus Erweiterungen für 6 Spieler) plus denen aus SDR ausgekommen.

Alternativ kann man den oberen Rahmen weglassen - an der unteren Kante wird er zum Erreichen der Tempelinsel benötigt.

Die Burg aus der 6-Spieler-Erweiterung HuB:Händler und Barbaren hat auch die Striche für Straßen zum Zentrum des Hexfeldes, ansonsten tut es das Magiefeld auch, wenn man für die Schokoladenproduktion einfach eine Straße in ihr Zentrum legt.

Die Häfen habe ich durch rote Punkte angedeutet - da habe ich die Hafen-Wasserfelder der Holzversion verwendet, alle Spezialhäfen und 2 3:1 Häfen.

Die Wasserfelder oberhalb von Catan sind nicht mit Schiffen befahrbar und können im Zweifelsfall mit dem entsprechenden Marker aus dem Buch zum Spielen entsprechend markiert werden. Wer mag, kann an der Kante aber noch die beiden fehlenden 3:1 Häfen legen. (Verwendet man HuB Barbarenüberfall für Catan, sollten dort keine Häfen liegen - dafür sind die Felder als Binnenfelder vor den Barbaren sicher.)


Zuletzt bearbeitet von jorganos am Sa 22 Sep, 2012, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Diorma
Kundschafter
Kundschafter


Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: Sa 22 Sep, 2012    Titel:

ich bin aich sehr gespannt! bin momentan szenarien süchtig... habe nur leider die shoki erweiterung nicht... :-(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Das Thema drucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You cannot attach files in this forum
You cannot download files in this forum

Copyright © 1999-2017 Siedeln.de - Die Seite für Siedler von Catan
Impressum