Siedeln.de - Die Seite f�r Siedler von Catan

 FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  StatisticsStatistiken  DownloadsDownloads  BenutzergruppenBenutzergruppen  KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
TeamTeam  ProfilProfil  ChatChat  E-MailE-Mail  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin  Marktplatz  User MapGEO Map  

EUS - Entdecker und Seefahrer

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Die Siedler von Catan Community Foren-Übersicht » Szenarien & Varianten
Autor Nachricht
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 482
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Do 05 Feb, 2015    Titel:

da wäre es fast einfacher, ein Schiff in neutraler Farbe in die Lücke zu setzen...

Dadurch ergibt sich dann auch die Frage, ob ein anderer Spieler diese Lücke nutzen kann, um die Schiffslinie zu kreuzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 194
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Mo 09 Feb, 2015    Titel:

Da ich am Samstag die Gelegenheit hatte (nachdem ich kurzfristig an einem Tag von Morgens bis Abends alles fertig gemacht habe) die Erweiterung probe zu spielen haben sich ein paar Änderungen ergeben.

Man muss aber sagen, es läuft schon erstmal gut

Es könnte aber noch Runder laufen.

Neue Regeln habe ich daher gerade auf mydrive Hochgeladen.

Änderungen

- Entdeckerwürfel Pirat

Immer wenn man als gesetzer den Pirat überquert hat wird nun jeder Spieler mit einer Karte zur Kasse gebeten, alle Spieler die das nicht tun lassen die Barbaren ein Feld vorrücken - vorher wurde der Würfel ohne Effekt wieder beiseite gelegt.

-Entdeckerwürfel
1. Entdeckerwürfel sind bis zur ersten Ankunft der Barbaren kostenlos. So hat jeder Spieler erst einmal die Möglichkeit sich damit vertraut zu machen. Das drehen eines Würfels bleibt jedoch kostenpflichtig

2. Entdeckerwürfel dürfen, sofern diese durch den Handelschiff-Würfel kostenlos erwürfelt wurden, bis zum Gebrauch auf der Sackablage gelagert werden

3. Bild Beschreibung zum setzen der Würfel hinzugefügt

-Tausch mit der Bank
Gewürze können aus anderen Rohstoffen und Handelswaren einmal pro Zug eingetauscht werden

-Mindestmenge Entdeckerfelder

Mind. eins pro Spieler

- 3. Ausbau
„Ab sofort können Sie Schiffslinien für Insel Besetzungen mit einer leeren Kante pro Feld setzen.“

Dazu gibt es jetzt auch ein Bild

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeigen
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 482
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Mo 09 Feb, 2015    Titel:

Ich glaube, ich müsste das mal im Ganzen sehen.
Also beginnend mit dem Spielaufbau und den Startbedingungen.

Da wir es hier mit S&R zu tun haben, setzt also jeder Spieler erst eine Siedlung, dann eine Stadt. Alle auf der gleichen Startinsel/Startküste, oder wie bei Seefahrer - die X Inseln auf beliebig viele Inseln verteilt, oder jeder mit seiner eigenen Startinsel wie bei Multicatan (egal, ob Computer- oder Brettvariante)?

Da du die Wein-Erweiterung einbezogen hast, wird es also Weinfelder im Spielaufbau geben.

Das Vorhandensein von Schiffslinien zur Besiedelung anderer Gebiete setzt also eine zerfaserte Karte voraus.

Kommst du bei deinen Spielen mit der normalen Menge Siedlungen und Städte aus, oder benutzt du vier extra-Städte wie z.B. in Groß-Catan, oder beliebig viele wie in der Computer-Variante von Multicatan?

Material für weitere Ausbauten etc. wären bei mir kein Problem, aber einen Anhaltspunkt, wie du das aufbauen würdest, fände ich hilfreich.


Entdeckerfelder: Sind das Feldauflagen für Meeresfelder, oder sind das normalgroße Sechseckfelder, die wie Meeresfelder funktionieren, aber die Route des Handelsschiffs bezeichnen? (Bei Kombination mit den Fischern aus HuB: wird ein Fischgrund von den Entdeckerfeldern blockiert, oder setzt er seine Produktion fort?)

Wer legt die Route fest? (Wie stellst du sicher, dass nicht immer der gleiche Spieler die Route festlegt?) Wo sind die Häfen entlang dieser Route? Werden die von den Entdeckerfeldern verdeckt (und eventuell blockiert), oder agieren die als Sonderfelder entlang der Route?

Sehe ich das richtig, dass die Entdeckerfelder eine neutrale Seite und eine Aktionsseite haben (Totenkopf, Kiste etc.)?


Zu den Seefahrerstrecken mit Lücken: Gelten diese auch mit den Lücken als geschlossen, sofern es um das Umsetzen endständiger Schiffe geht? Kann ich eine solche eigene Verbindung aber mit dem Diplomaten durch Umsetzen auflösen (davon, dass ich eine fremde Verbindung kappen kann, gehe ich aus)? Was passiert, wenn durch den Diplomaten ein weiter vorne stehendes Schiff "verwaist" (ähnlich wie es auch durch Vulkanausbrüche passieren kann)? Kann ich von da aus weiterbauen, wie ich es z.B. auch nach Trennung einer längsten Handelsstraße durch einen Ritter oder eine Siedlung machen kann? In beliebige Richtungen? Kann ich verwaiste Schiffe durch die Aktion "Schiff versetzen" in meine (unterbrochene) Schiffslinie integrieren?

Ein Teil dieser Fragen würde sich durch das Einsetzen neutraler Schiffe (zur Not Kamele aus HuB) in den Lücken reduzieren - eigene Schiffe, die auf zwei Kreuzungen an neutrale oder eigene Schiffe grenzen, können (ohne die Fortschritts-Karte Diplomat) nicht versetzt werden.

Andererseits stellt sich dann die Frage, ob ein Spieler, der noch nicht den dritten Ausbau hat, ein neutrales Schiff mitbenutzen darf. (Bei den Catan-Geographien gibt es einige Fälle, wo z.B. ein Fluss als eine zusätzliche Gratisstraße agiert. Neutrale Schiffe bzw. freie Kanten in gestreckten Schiffslinien könnten sich ähnlich verhalten.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 194
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Mo 09 Feb, 2015    Titel:

Da wir es hier mit S&R zu tun haben, setzt also jeder Spieler erst eine Siedlung, dann eine Stadt. Alle auf der gleichen Startinsel/Startküste, oder wie bei Seefahrer - die X Inseln auf beliebig viele Inseln verteilt, oder jeder mit seiner eigenen Startinsel wie bei Multicatan (egal, ob Computer- oder Brettvariante)?

Der Start Aufbau ist wie gehabt. Das Handelsschiff hat ja in dem Sinne kein richtiges Ertragsfeld das man jetzt für den Siedlungs oder Städtebau etwas beachten müsste. Du gehst das hier zu kompliziert an
Aber klar, wir starten gerne auf verschiedenen Inseln. Wobei sich normalerweise nur bis zu 2 Spieler eine Inseln teilen.

Da du die Wein-Erweiterung einbezogen hast, wird es also Weinfelder im Spielaufbau geben.
Ja. Es wird sich aber kein Nachteil ergeben wenn man es nicht zusammen spielt.

Das Vorhandensein von Schiffslinien zur Besiedelung anderer Gebiete setzt also eine zerfaserte Karte voraus.
Richtig. Wir legen bei uns gerne Inseln. Da ist mit 2 Feldern Abstand zur nächsten genügend Platz für das Handelsschiff gegeben.

Kommst du bei deinen Spielen mit der normalen Menge Siedlungen und Städte aus, oder benutzt du vier extra-Städte wie z.B. in Groß-Catan, oder beliebig viele wie in der Computer-Variante von Multicatan?
Wie ich oben schon geschrieben habe. Es handelt sich ja um keine Ertragsfelder. Das einzige Gebäude das hinzu kommt ist die Braune Metropole.
Wie viele Städte eingesetzt bzw. gebaut werden können für alle Ertragsfelder die ausliegen hängt von deinem Beutelinhalt ab.

Material für weitere Ausbauten etc. wären bei mir kein Problem, aber einen Anhaltspunkt, wie du das aufbauen würdest, fände ich hilfreich.
Also mein Reise Guide "Handelsschiff-Pauschalreisen" schlägt vor 3 Inseln mit mehr als 10 Feldern und 2 Wasserfeldern dazwischen zu legen. Die Garantie auf schönes Wetter wird aber ausgeschlossen.
Nein im Ernst. Als Anhaltspunkt würde ich einfach das ein oder andere Seefahrer Szenario zum Aufbau nehmen. So wirklich was falsch machen kann man dabei bestimmt nicht. - Hauptsache es entstehen keine Einbahn-Schiffsrouten zwischen den Inseln.

Entdeckerfelder: Sind das Feldauflagen für Meeresfelder, oder sind das normalgroße Sechseckfelder, die wie Meeresfelder funktionieren, aber die Route des Handelsschiffs bezeichnen? (Bei Kombination mit den Fischern aus HuB: wird ein Fischgrund von den Entdeckerfeldern blockiert, oder setzt er seine Produktion fort?)

Gleich beim ersten richtig. Es handelt sich um Feldauflagen für Meerfelder. Ungünstigerweise werden nur darunter liegende Felder verdeckt. Habe aber schon eine Lösung dafür, die graue Mitte aus dem Entdeckerfeld mit einem Kreisschneider heraus schneiden. (z.B. eBay Artikel 291076590200)
Es würde aber sinn machen das ein großes Handelsschiff das Fischen an einem Fischgrund erschwert bzw. blockiert.


Wer legt die Route fest? (Wie stellst du sicher, dass nicht immer der gleiche Spieler die Route festlegt?) Wo sind die Häfen entlang dieser Route? Werden die von den Entdeckerfeldern verdeckt (und eventuell blockiert), oder agieren die als Sonderfelder entlang der Route?
Beim ersten Start beginnt von einem beliebigen Meerfeld. Die Route muss enden an einem Hafen. Es spielt für mich nur eine Rolle das nicht unmittelbar dieselbe Strecke rückwärts gefahren wird. Es kann und darf dadurch vorkommen das innerhalb eines Spieles verschiedene Strecken doch sehr ähnlich wenn nicht sogar die gleichen sind.

Beim Holz Siedler werden die Hafen direkt an der Küste von Inseln ausgelegt. Deren funktion wird nicht beeinträchtigt. Wüsste auch nicht warum.


Sehe ich das richtig, dass die Entdeckerfelder eine neutrale Seite und eine Aktionsseite haben (Totenkopf, Kiste etc.)?
Das stimmt nicht. Entdeckerfelder haben nur eine Seite. Die Aktionen sind auf insg. 4 Würfeln anzubringen. Musst wohl übersehen haben.



Zu den Seefahrerstrecken mit Lücken: Gelten diese auch mit den Lücken als geschlossen, sofern es um das Umsetzen endständiger Schiffe geht? Kann ich eine solche eigene Verbindung aber mit dem Diplomaten durch Umsetzen auflösen (davon, dass ich eine fremde Verbindung kappen kann, gehe ich aus)? Was passiert, wenn durch den Diplomaten ein weiter vorne stehendes Schiff "verwaist" (ähnlich wie es auch durch Vulkanausbrüche passieren kann)? Kann ich von da aus weiterbauen, wie ich es z.B. auch nach Trennung einer längsten Handelsstraße durch einen Ritter oder eine Siedlung machen kann? In beliebige Richtungen? Kann ich verwaiste Schiffe durch die Aktion "Schiff versetzen" in meine (unterbrochene) Schiffslinie integrieren?

Ein Teil dieser Fragen würde sich durch das Einsetzen neutraler Schiffe (zur Not Kamele aus HuB) in den Lücken reduzieren - eigene Schiffe, die auf zwei Kreuzungen an neutrale oder eigene Schiffe grenzen, können (ohne die Fortschritts-Karte Diplomat) nicht versetzt werden.

Andererseits stellt sich dann die Frage, ob ein Spieler, der noch nicht den dritten Ausbau hat, ein neutrales Schiff mitbenutzen darf. (Bei den Catan-Geographien gibt es einige Fälle, wo z.B. ein Fluss als eine zusätzliche Gratisstraße agiert. Neutrale Schiffe bzw. freie Kanten in gestreckten Schiffslinien könnten sich ähnlich verhalten.)


Ich bin noch am überlegen wie ich das am besten erläutere. Mir ist aber schon klar das dort noch potenzial nach oben besteht. Mein Bruder ist für solche Sonderfälle auch ein Spezialist. Also einfach Geduld haben
Momentan handhabe ich das so unkompliziert wie möglich. Daher ist mit dem kurzen Abschnitt
"Wichtig: Nicht zusammenhängende Schiffe gelten für die Siegpunktkarte „Längste Handelsstraße“ nicht als verbunden. Für die Fortschrittskarte „Diplomat“ gelten solche Schiffe als Endständig. Ritter haben keinen Einfluss auf die Unterbrechung der Schiffslinie, sollten diese sich kreuzen." das meiste Abgedeckt.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 194
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Di 10 Feb, 2015    Titel:

Langsam nervt mich die Formulierung dieser Regeln mit den Lücken.

Jetzt gerade habe ich soweit alles andere noch einmal Ausführlicher beschrieben und an dem bleibe ich jetzt hängen.

Schließt die Beschreibung "Ab sofort erhalten Sie beim Kauf eines Schiffes ein zweites kostenlos" alle Probleme?

Freuen würde es mich ja schon. Aber so wirklich toll ist es nicht.

Durchqueren der bisherigen Schiffsrouten bleibt dabei verwehrt und ggf. braucht man noch immer viele Schiffe aus dem eigenen Vorrat für große Seefahrer Szenarien

*Zähneknirsch*

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 482
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Mi 11 Feb, 2015    Titel:

Ok, ich versuche noch einmal etwas Senf (auch ein Gewürz) abzugeben.

Bei näherer Betrachtung hat die Gewürzexpedition viel mit dem Barbarenschiff gemeinsam - ein Schiff wird ausgeschickt, pündert ferne Länder und bringt den Ertrag dann nach Hause. (Genauso sind die Einheiten zur Eroberung von Goldfeldern in E&P eine exakte Umkehrung der Barbaren in H&B Barbarenüberfall.) Endlich wissen wir also, was hinter dem Barbarenschiff steckt...


Zitat:
Kommst du bei deinen Spielen mit der normalen Menge Siedlungen und Städte aus, oder benutzt du vier extra-Städte wie z.B. in Groß-Catan, oder beliebig viele wie in der Computer-Variante von Multicatan?
Wie viele Städte eingesetzt bzw. gebaut werden können für alle Ertragsfelder die ausliegen hängt von deinem Beutelinhalt ab.

Bei sehr großen Spielfeldern kann der Vorrat von 4 Städten und 5 Siedlungen halt zu niedrig sein, deshalb die Frage, wie ihr das handhabt.

Zitat:

Mit Abgabe einer Handelsware Gewürz hat jeder Spieler in seinem Zug die Option bis zu zwei Entdeckerwürfel seiner Wahl zu kaufen. Die Symbole sind hierzu unten erläutert.

Unklar. Bekomme ich für ein Gewürz zwei Entdeckerwürfel (EW), oder darf ich mir je Runde bis zu zwei EW für je ein Gewürz kaufen bzw. stehlen?


Zitat:
Nur durch den Entdeckerwürfel „Fernrohr“ kann eine Fortschrittskarte von einem beliebigen Würfel gezogen werden

Sollte das Stapel heißen? Ansonsten unklar.


Rechnet sich das kostenpflichtige Setzen der Entdeckerwürfel?
Je nach Abstand vom Handelsschiff sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Würfel noch dem ursprünglichen Investor gehört. Das Setzen eines weit entfernten Würfels bringt also in erster Linie die Einflussnahme, welcher Würfel wo liegt.

Ob ich einen Würfel direkt kaufe oder mir lieber eine Fortschrittskarte Gewürz kaufe, ist dann die nächste Überlegung. Mit knapp 50% ziehe ich eine Karte, die mich einen Würfel setzen oder übernehmen lässt, für den gleichen Preis.

Einen Würfel zu übernehmen wird immer dann moderat interessant, wenn das Schiff sich im nächsten Zug (oder durch die FSK Aufwind noch im gleichen) darüber hinweg bewegen wird. Außer beim Einsatz der FSK Aufwind ist das aber Zockerei, denn das Schiff bleibt mit 1/3 Wahrscheinlichkeit pro Zug stehen und kann dann vom aktiven Spieler übernommen werden.


Auf dem Stadtkalender sollte die Höhe der Gewürzeinnahmen sichtbar sein. In dem Zusammenhang: was bringt Stufe 1 des Kalenders - die Möglichkeit, Gewürz-FSK zu kaufen? Schon auf Stufe 0 bekomme ich ein Gewürz pro erreichtem Hafen. Stufe 2 bringt das 2. Gewürz, Stufe 3 die Streckung der Schiffslinien, Stufe 4 das 3. Gewürz und ggf. die vorläufige Metropole, Stufe 5 ggf. die permanente Metropole.


Gewürzeinnahmen gibt es ungefähr jeden zweiten Zug eines Spielers. Ansonsten kann man die Handelsware noch durch den EntdW Kiste bekommen, oder durch Handel mit anderen Spielern und einmal pro Zug durch Handel mit der Bank.

Gelegenheit, Gewürze auszugeben, hätte man jeden eigenen Zug - Kauf einer Gewürz-FSK (beliebig viele?), Ausbau des Stadtkalenders, Setzen oder Übernahme eines EntdW.


Material: man braucht maximal 7 mal Anzahl der Mitspieler Gewürzpöppel. Spielen die in den Regeln gezeigten unterschiedlichen Farben eine Rolle, oder könnte ich auch z.B. die Entdeckerplättchen mit Dschungeloptik aus "Das Buch zum Spielen" oder "Die Kolonien" verwenden?

Nochmal Material: Logbuchmarker. Meine Erfahrung sagt mir, dass das mit so vielen Pöppeln auf einer glatten Ablage nicht gutgehen wird, irgendwer haut da immer einen Würfel rein oder so. Ich würde mir wohl "Kapitänsplättchen" basteln, je eins pro Spielerfarbe und Hafensymbol, die dann als Prestigepunkte (wie bei Siedler von Nürnberg oder Alexander) die Siegpunkte ausmachen. Da es bis auf die FSK Aufwind fast reine Glückssache ist, wer gerade Kapitän ist, ist ein Siegpunkt gerechtfertigt. (Der aktive Spieler beim Erreichen eines Hafens sucht sich den nächsten Zielhafen aus - sinnvoll ist es dann, ein Symbol zu wählen, das einem selbst noch fehlt und das die führenden/konkurrierenden Spieler schon haben.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 194
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Mi 11 Feb, 2015    Titel:

Ok, ich versuche noch einmal etwas Senf (auch ein Gewürz) abzugeben.

Mittel oder Scharfen Senf?

Bei näherer Betrachtung hat die Gewürzexpedition viel mit dem Barbarenschiff gemeinsam - ein Schiff wird ausgeschickt, pündert ferne Länder und bringt den Ertrag dann nach Hause. (Genauso sind die Einheiten zur Eroberung von Goldfeldern in E&P eine exakte Umkehrung der Barbaren in H&B Barbarenüberfall.) Endlich wissen wir also, was hinter dem Barbarenschiff steckt...

Na wenn das nicht dann wenigstens zu 50% nicht etwas neues ist Barbaren die einem sogar etwas geben.

Zitat:
Kommst du bei deinen Spielen mit der normalen Menge Siedlungen und Städte aus, oder benutzt du vier extra-Städte wie z.B. in Groß-Catan, oder beliebig viele wie in der Computer-Variante von Multicatan?
Wie viele Städte eingesetzt bzw. gebaut werden können für alle Ertragsfelder die ausliegen hängt von deinem Beutelinhalt ab.

Bei sehr großen Spielfeldern kann der Vorrat von 4 Städten und 5 Siedlungen halt zu niedrig sein, deshalb die Frage, wie ihr das handhabt.


Naja, wie versucht hab mitzuteilen haben ja Städte und Siedlungen keinen Einfluss auf den Ertrag. Ein großer Spielplan aufgrund der Schiffsroute macht natürlich auch nur in Verbindung mit mehr Spielfiguren sinn. Wir spielen immer mit der 3fachen Anzahl an Schiffen und dem Basis Material, da wir so viele Erweiterungen besitzen. Eine wirkliche Empfehlung habe ich dadurch nicht.


Mit Abgabe einer Handelsware Gewürz hat jeder Spieler in seinem Zug die Option bis zu zwei Entdeckerwürfel seiner Wahl zu kaufen. Die Symbole sind hierzu unten erläutert.

Unklar. Bekomme ich für ein Gewürz zwei Entdeckerwürfel (EW), oder darf ich mir je Runde bis zu zwei EW für je ein Gewürz kaufen bzw. stehlen?


Ja das könnte noch verbessert werden. Allerdings sind bereits Regeln (11.02) Online. Da ist das bereits noch einmal näher erläutert.

"Wurde vom letzten aktiven Spieler gerade eine neue Route für das Handelsschiff gelegt kann man als
neuer aktiver Spieler sich bis zu zwei Entdeckerwürfel seiner Wahl kaufen. (sofern Verfügbar)

Liegt bereits mind. ein Entdeckerwürfel aus, ist es gegen Abgabe einer Handelsware Pfeffer erlaubt diesen auf seine Spielerfarbe zu drehen anstatt einen neuen auszulegen."

Verständlicher?

Zitat:
Nur durch den Entdeckerwürfel „Fernrohr“ kann eine Fortschrittskarte von einem beliebigen Würfel gezogen werden

Sollte das Stapel heißen? Ansonsten unklar.


Vor lauter Würfe sieht man den Würfel vor Würfeln nicht mehr. Sollte natürlich Stapel heißen

Rechnet sich das kostenpflichtige Setzen der Entdeckerwürfel?

Je nach Abstand vom Handelsschiff sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Würfel noch dem ursprünglichen Investor gehört. Das Setzen eines weit entfernten Würfels bringt also in erster Linie die Einflussnahme, welcher Würfel wo liegt.


Ja, ein gewisser Glücksfaktor ist dabei. Natürlich rechnet sich das nicht immer, aber das ist auch so beabsichtigt.
Ob man den Würfel zum Auslegen kauf, dreht eine Fortschrittskarte kauft oder einen Stadtausbau vornimmt bietet dabei genügend möglichkeiten Pfeffer sinnvoll zu nutzen. Zuletzt bleibt natürlich noch das Eintauschen von 2:1 über die Gilde.

Ob ich einen Würfel direkt kaufe oder mir lieber eine Fortschrittskarte Gewürz kaufe, ist dann die nächste Überlegung. Mit knapp 50% ziehe ich eine Karte, die mich einen Würfel setzen oder übernehmen lässt, für den gleichen Preis.


Ja das stimmt das es doppelt gemoppelt ist. Es soll aber eine Rotation der Entdeckerwürfel stattfinden.
Der gewünschte Würfel kann aber ja auch zwischendrinn Abgehandelt worden sein oder man kauft die Karte auf "Vorrat" um später einen Würfel zu übernehmen. Nur wenn man wirklich sich etwas anderes erhofft hat kuckt man in die Röhre.

Einen Würfel zu übernehmen wird immer dann moderat interessant, wenn das Schiff sich im nächsten Zug (oder durch die FSK Aufwind noch im gleichen) darüber hinweg bewegen wird. Außer beim Einsatz der FSK Aufwind ist das aber Zockerei, denn das Schiff bleibt mit 1/3 Wahrscheinlichkeit pro Zug stehen und kann dann vom aktiven Spieler übernommen werden.

Der Würfel und nicht das Schiff kann übernommen werden, da hast dich wohl vertan.
Aber klar. Natürlich kann das so passieren.

Auf dem Stadtkalender sollte die Höhe der Gewürzeinnahmen sichtbar sein. In dem Zusammenhang: was bringt Stufe 1 des Kalenders - die Möglichkeit, Gewürz-FSK zu kaufen? Schon auf Stufe 0 bekomme ich ein Gewürz pro erreichtem Hafen. Stufe 2 bringt das 2. Gewürz, Stufe 3 die Streckung der Schiffslinien, Stufe 4 das 3. Gewürz und ggf. die vorläufige Metropole, Stufe 5 ggf. die permanente Metropole.

Ja das war auch die ursprüngliche Überlegung das auf dem Stadtkalender anzubringen. Bin aber aus Platzgründen davon abgekommen. Als logische konsiquenz hatte ich dazu (auch für WDK) demnächst ein Kärtchen geplant die das genau aufzeigt wie viel man bekommt und welches Symbol der Würfel was bringt. - hört sich doch gut an?

Der Stadtkalender hat eigentlich nur die Funktion kosten, den 3. Ausbau und die Metropolstufen Anzuzeigen. Nebenbei regelt die Stufe den Pfeffer Erhalt.

Gewürzeinnahmen gibt es ungefähr jeden zweiten Zug eines Spielers. Ansonsten kann man die Handelsware noch durch den EntdW Kiste bekommen, oder durch Handel mit anderen Spielern und einmal pro Zug durch Handel mit der Bank.

Also zumindest bei längeren Strecken stimmt das mit jedem zweiten Zug überhaupt nicht. Ich hab mir aber keine Notiz während des Probierspiels dazu gemacht. 5 Züge könnten es aber schon gewesen sein. Das Schiff kann ja eben auch stehen bleiben.

Kauf einer Gewürz-FSK (beliebig viele?)

Maximal 2 pro Zug. Wir hatten im Probespiel durch fehlende festlegung den Spaß mitunter das 3 oder mehr Karten gekauft wurden. Das natürlich der Siegpunkt irgendwann dabei ist liegt auf der Hand.
Vorher war es sogar so das von einem beliebigen Stapel gekauft werden konnte. Das hatte aber zur folge das der E-Würfel "Fernrohr" nicht genutzt wurde.

Material: man braucht maximal 7 mal Anzahl der Mitspieler Gewürzpöppel. Spielen die in den Regeln gezeigten unterschiedlichen Farben eine Rolle, oder könnte ich auch z.B. die Entdeckerplättchen mit Dschungeloptik aus "Das Buch zum Spielen" oder "Die Kolonien" verwenden?

Müsste ich bei meinen Eltern nachschauen wie das Symbol aussah. Aber ich glaube das waren diese Steinchen auf kleinen Papp Quadraten. Notfalls wäre das behilfsweise einsetzbar.
(Man könnte aber auch Energie Steine aus dem Spiel "Galaxy Trucker" einsetzen. Das sind kleine Grüne Glas Steine.). Um das Gewürz aber besser darzustellen würde ich eher die bunte halbkugeln bevorzugen.

Welche Farbe der Pfeffer hat ist aber egal. Bunt kommt halt bunten Pfeffer nahe.

https://www.connexxion24.com/Spielmaterial/Halbkugeln:::153_1029.html?XTCsid=11l0f799p6eo4qsu5u07b2cbd3

Übrigens sind dort die Blanko Würfel günstiger als bei Spielmaterial.de

https://www.connexxion24.com/Spielmaterial/Holzwuerfel-blanko:::153_1047.html?XTCsid=11l0f799p6eo4qsu5u07b2cbd3

Nochmal Material: Logbuchmarker. Meine Erfahrung sagt mir, dass das mit so vielen Pöppeln auf einer glatten Ablage nicht gutgehen wird, irgendwer haut da immer einen Würfel rein oder so. Ich würde mir wohl "Kapitänsplättchen" basteln, je eins pro Spielerfarbe und Hafensymbol, die dann als Prestigepunkte (wie bei Siedler von Nürnberg oder Alexander) die Siegpunkte ausmachen. Da es bis auf die FSK Aufwind fast reine Glückssache ist, wer gerade Kapitän ist, ist ein Siegpunkt gerechtfertigt. (Der aktive Spieler beim Erreichen eines Hafens sucht sich den nächsten Zielhafen aus - sinnvoll ist es dann, ein Symbol zu wählen, das einem selbst noch fehlt und das die führenden/konkurrierenden Spieler schon haben.)

Wir haben damit keine Probleme gehabt. Aber mir gefällt das Logbuch weder in der größe noch im Umfang. Glaube das Designe ich noch einmal um.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 482
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Do 12 Feb, 2015    Titel:

Siedler86 hat Folgendes geschrieben:

Bei näherer Betrachtung hat die Gewürzexpedition viel mit dem Barbarenschiff gemeinsam - ein Schiff wird ausgeschickt, pündert ferne Länder und bringt den Ertrag dann nach Hause. (Genauso sind die Einheiten zur Eroberung von Goldfeldern in E&P eine exakte Umkehrung der Barbaren in H&B Barbarenüberfall.) Endlich wissen wir also, was hinter dem Barbarenschiff steckt...

Na wenn das nicht dann wenigstens zu 50% nicht etwas neues ist Barbaren die einem sogar etwas geben.

Ich hatte das so gemeint, dass das Handelsschiff des einen Landes das Barbarenschiff des anderen Landes ist. Von nichts lädt sich das Gewürz nicht ein... Wenn man sich die Geschichte der niederländischen Ostindischen Kompagnie ansieht, findet man auch einige deutliche Schattenseiten.

Das Barbarenschiff, das Catan heimsucht, ist also eine Profitexpedition eines anderen Landes, wahrscheinlich sogar eines zivilisierten Landes, dessen Seeleute und Söldner sich allerdings nicht wie zivilisierte Leute benehmen. Unabhängig davon, ob es ihnen gelingt, eine unverteidigte Stadt zu plündern, nehmen die Insassen des Barbarenschiffs aus dem offenen Land mit, was sie abgreifen können - wahrscheinlich Sklaven, Vieh und möglicherweise auch Beutegut der Räuber. Und wie die Fortschrittskarten Gewürz sowie der Totenkopf-Entdeckerwürfel zeigen, gibt es Interaktion zwischen den beiden Schiffen.

Zitat:
Die Frage nach der Menge der Städte und Siedlungen

Naja, wie versucht hab mitzuteilen haben ja Städte und Siedlungen keinen Einfluss auf den Ertrag.

Des Handelsschiffs, nein. Der Einfluss auf die Ertragssituation auf Catan und damit auch die Handelsmöglichkeiten ist aber ziemlich groß. Ein S&R-Megaszenario wie Groß-Catan spielt sich doch recht anders als ein kleinfeldiges S&R-Szenario, und ich habe schon Situationen gehabt, wo die Verarmung der Heimatinsel keine Rolle spielte. Wenn man mit sechs Städten Einnahmen erzielt, kann man sich z.B. auch leichter die Handelsware Münzen (bzw. Geldsack, bzw. Metall) zum Kauf von Arbeitern für die Weinfelder leisten.

Zitat:
Ein großer Spielplan aufgrund der Schiffsroute macht natürlich auch nur in Verbindung mit mehr Spielfiguren sinn. Wir spielen immer mit der 3fachen Anzahl an Schiffen und dem Basis Material, da wir so viele Erweiterungen besitzen. Eine wirkliche Empfehlung habe ich dadurch nicht.


Eben dies macht es für andere schwierig, die Varianten nachzuspielen. Nimmt man einen "Vollsiedler" mit je einem Basisspiel, Seefahrer-Satz, Entdecker-Satz und ggf. auch noch H&B mit seinen Flussfeldern (und natürlich S&R wegen der Ritter usw), kommt man auf eine ganz beträchtliche Materialsammlung - je 10 oder 11 der normalen Landschaftsfelder, eine Menge Wasser (wenn auch einiges in größeren zusammenhängenden Stücken aus E&P). SDE und das Buch (oder Atlantis plus Die Kolonien) und ggf. den Schokoladenmarkt (mit Material für 4 oder 8 Spieler) dürfte ein Vollsiedler auch besitzen.

Wenn man als Extremsiedler dann noch aus Gründen der Einheitlichkeit die Hexfelder der dritten Edition zusätzlich zum alten Holzmaterial angeschafft hat und SDR und das Buch verwendet, sind die limitierenden Faktoren in erster Linie die verfügbaren Rahmenteile und die Tischgröße. Aber ich denke, man sollte die Szenariengröße für geteilte Szenarien auf Vollsiedler abstimmen.



Zitat:
Mit Abgabe einer Handelsware Gewürz hat jeder Spieler in seinem Zug die Option bis zu zwei Entdeckerwürfel seiner Wahl zu kaufen. Die Symbole sind hierzu unten erläutert.

Unklar. Bekomme ich für ein Gewürz zwei Entdeckerwürfel (EW), oder darf ich mir je Runde bis zu zwei EW für je ein Gewürz kaufen bzw. stehlen?


Ja das könnte noch verbessert werden. Allerdings sind bereits Regeln (11.02) Online. Da ist das bereits noch einmal näher erläutert.

"Wurde vom letzten aktiven Spieler gerade eine neue Route für das Handelsschiff gelegt kann man als
neuer aktiver Spieler sich bis zu zwei Entdeckerwürfel seiner Wahl kaufen. (sofern Verfügbar)

Liegt bereits mind. ein Entdeckerwürfel aus, ist es gegen Abgabe einer Handelsware Pfeffer erlaubt diesen auf seine Spielerfarbe zu drehen anstatt einen neuen auszulegen."

Verständlicher?

Ich würde halt gerne ausdrücklich im Text sehen, dass jeder Entdeckerwürfel 1 Gewürz kostet.

Ich komme mit dem Nachladen und Nachlesen der aktualisierten Regeln kaum noch hinterher... ;)


Zitat:
Rechnet sich das kostenpflichtige Setzen der Entdeckerwürfel?

Ja, ein gewisser Glücksfaktor ist dabei. Natürlich rechnet sich das nicht immer, aber das ist auch so beabsichtigt.
Ob man den Würfel zum Auslegen kauf, dreht eine Fortschrittskarte kauft oder einen Stadtausbau vornimmt bietet dabei genügend möglichkeiten Pfeffer sinnvoll zu nutzen. Zuletzt bleibt natürlich noch das Eintauschen von 2:1 über die Gilde.

Nur über die Gilde? Ich hätte jede beliebige Tauschmöglichkeit mit der Bank zugelassen, also Spezialhäfen, den Händler, 3:1 Häfen, Handelsflotte.

Wo wir gerade bei gelben FSK sind:
Kann der Handelshafen ein Gewürz verlangen, wenn keine andere Handelsware zur Verfügung steht? (Die freiwillige Abgabe eines Gewürz anstelle einer anderen Handelsware sollte zulässig sein.)

Das Handelswarenmonopol bezieht sich nur auf Handelswaren, die als Karten vorhanden sind (also die 3 Standardhandelswaren plus ggf. Wein).

Zitat:
Der Stadtkalender hat eigentlich nur die Funktion kosten, den 3. Ausbau und die Metropolstufen Anzuzeigen. Nebenbei regelt die Stufe den Pfeffer Erhalt.

Deshalb wäre das der logische Platz, die aktuellen Einnahmen anzuzeigen.

Zitat:
Gewürzeinnahmen gibt es ungefähr jeden zweiten Zug eines Spielers. Ansonsten kann man die Handelsware noch durch den EntdW Kiste bekommen, oder durch Handel mit anderen Spielern und einmal pro Zug durch Handel mit der Bank.

Also zumindest bei längeren Strecken stimmt das mit jedem zweiten Zug überhaupt nicht. Ich hab mir aber keine Notiz während des Probierspiels dazu gemacht. 5 Züge könnten es aber schon gewesen sein. Das Schiff kann ja eben auch stehen bleiben.

Ich hatte mal vier Spieler und 8 Felder lange Routen angenommen. Es gibt 5 Spezialhäfen und normalerweise 4 3:1-Häfen im Basisspiel, und du scheinst außerdem einen Weinhafen und Handelswarenhäfen (zumindest als Austausch-Chips) zu verwenden. Da muss man schon einige Häfen absichtlich umgehen.

Zitat:
Nochmal Material: Logbuchmarker. Meine Erfahrung sagt mir, dass das mit so vielen Pöppeln auf einer glatten Ablage nicht gutgehen wird, irgendwer haut da immer einen Würfel rein oder so.

Wir haben damit keine Probleme gehabt. Aber mir gefällt das Logbuch weder in der größe noch im Umfang. Glaube das Designe ich noch einmal um.

Da fehlt ja eh noch ein Hafentyp.

Insgesamt sehe ich jetzt etwas klarer, würde mir aber trotzdem ein, zwei Beispiel-Spielpläne wünschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siedler86
Händler
Händler


Anmeldedatum: 30.10.2009
Beiträge: 194
Wohnort: Hockenheim

BeitragVerfasst am: Do 12 Feb, 2015    Titel:

Ich hatte das so gemeint, dass das Handelsschiff des einen Landes das Barbarenschiff des anderen Landes ist. Von nichts lädt sich das Gewürz nicht ein... Wenn man sich die Geschichte der niederländischen Ostindischen Kompagnie ansieht, findet man auch einige deutliche Schattenseiten.

Das Barbarenschiff, das Catan heimsucht, ist also eine Profitexpedition eines anderen Landes, wahrscheinlich sogar eines zivilisierten Landes, dessen Seeleute und Söldner sich allerdings nicht wie zivilisierte Leute benehmen. Unabhängig davon, ob es ihnen gelingt, eine unverteidigte Stadt zu plündern, nehmen die Insassen des Barbarenschiffs aus dem offenen Land mit, was sie abgreifen können - wahrscheinlich Sklaven, Vieh und möglicherweise auch Beutegut der Räuber. Und wie die Fortschrittskarten Gewürz sowie der Totenkopf-Entdeckerwürfel zeigen, gibt es Interaktion zwischen den beiden Schiffen.


Also so extrem wollte ich jetzt nicht auf die Geschichte eingehen, zumal ich da auch nicht so wirklich bewandert bin. Mit dem Hintergrundwissen lässt sich das Ereignis tatsächlich auf dem Spielplan erkennen.

Spielplangröße und Spielfigurmenge

Genau genommen wäre es auch ohne weiteres Möglich das Entdeckerschiff am Rand des Spielrahmens mit seinen Entdeckerfeldern sich bewegen zu lassen. Sieht dann halt nicht so aus wie es soll, aber das würde zumindest die schwierigkeit mit den Meerfeldern senken.

Ich nehme mir für heute Abend vor noch die Meerfelder sowie Ertragsfelder in die Druckvorlage zu nehmen. Das löst zumindest die Anschaffungskosten für Holz Siedler. Nur die Blanko Felder muss man dann noch kaufen, sowie Klebefolie. Ist dann aber immer noch wesentlich günstiger als über eBay bei Preisen von jenseits der € 40 für Originalteile zuzuschlagen.

Ich würde halt gerne ausdrücklich im Text sehen, dass jeder Entdeckerwürfel 1 Gewürz kostet.

Na dann formuliere ich das so um.

Ich komme mit dem Nachladen und Nachlesen der aktualisierten Regeln kaum noch hinterher... ;)

Ich versuch es ja zu vermeiden ständig updates hoch zu laden. Aber es gelingt nicht wenn noch so viel Erklärungsbedarf besteht.

Nur über die Gilde? Ich hätte jede beliebige Tauschmöglichkeit mit der Bank zugelassen, also Spezialhäfen, den Händler, 3:1 Häfen, Handelsflotte.

Moment. Da is jetzt verwechslungsgefahr.

Die Handelsware Pfeffer kann 2:1 über den Stadtausbau getauscht werden.

Und zum Eintauschen steht bisher nur drinn das die Handelsware Pfeffer einmal aus der Bank bezogen werden kann. Das werde ich jetzt aber ergänzen, da könnte es wirklich mehr möglichkeiten geben.


Wo wir gerade bei gelben FSK sind:
Kann der Handelshafen ein Gewürz verlangen, wenn keine andere Handelsware zur Verfügung steht? (Die freiwillige Abgabe eines Gewürz anstelle einer anderen Handelsware sollte zulässig sein.)

Das Handelswarenmonopol bezieht sich nur auf Handelswaren, die als Karten vorhanden sind (also die 3 Standardhandelswaren plus ggf. Wein).


Diesen Spaß habe ich glücklicherweise gleich bemerkt. Zitat:
(Handelsware Pfeffer) "Diese sind daher vom Räuber oder durch andere Aktionen (z.B. Fortschrittskarte „Handelswarenmonopol“) geschützt."

Warum sollte man freiwillig Pfeffer abgeben wollen?

Bei den anderen Handelswaren sehe ich da eher bedarf. Allein durch die Tatsache geschuldet das man gegen Spielmitte von jedem Dorf ein Köter hat und diese nicht nutzen kann weil es mitunter zu wenig sind oder diese keinen weiteren Sinn mehr nach dem 5 Stadtausbau haben.

Pfeffer liegt ja auf der Ablage bis zu 7 Stück. Und liegen lassen wird man den ohnehin nicht wenn man an regelmäßigem Würfel kauf oder Stadtausbau interessiert ist.

Deshalb wäre das der logische Platz, die aktuellen Einnahmen anzuzeigen.

Da du auf die Separate Anzeige nicht eingegangen bist. - Platzierung an der Stelle wo die Würfel bei einem Stadtausbau sich normalerweise befinden?

Gewürzeinnahmen gibt es ungefähr jeden zweiten Zug eines Spielers.

Ich hatte mal vier Spieler und 8 Felder lange Routen angenommen. Es gibt 5 Spezialhäfen und normalerweise 4 3:1-Häfen im Basisspiel, und du scheinst außerdem einen Weinhafen und Handelswarenhäfen (zumindest als Austausch-Chips) zu verwenden. Da muss man schon einige Häfen absichtlich umgehen.


Kurze Strecken machen mitunter auch keinen Sinn, kein Platz für Würfel nach den festgelegten Regeln.

Also wir hatten auch gerne 8-12 Felder gelegt. Dabei kam es vor das sich das Schiff 3 mal hintereinander nicht bewegt hat und danach 2 Felder hintereinander. Deine Theroie stimmt also mit der Praxis nicht überein. Whistle

Die Hafenchips sind nur in Kombination mit der Fortschrittskarte "Hafenamt" verwendbar. Haben auch da nur die Option das Symbol dauerhaft zu ändern. Aber das steht ja auch so drinn.


Logbuch

Da fehlt ja eh noch ein Hafentyp.


Steht ja auch bereits in der Regel

Insgesamt sehe ich jetzt etwas klarer, würde mir aber trotzdem ein, zwei Beispiel-Spielpläne wünschen.

Ich versteh nicht wirklich warum du oder ggf. auch andere Spieler so viele Probleme damit haben sollen sich ein paar Inseln auszulegen die mit Wasser umrandet sind.

Man sehe sich nur so etwas wie http://www.sartar.de/SuRBarb-Gegenschlag.png an

oder eher vllt. http://4.bp.blogspot.com/-UhbhBCinSUg/UXLFLLRSP8I/AAAAAAAAA3E/-byjKw7ZvrU/s1600/catan-entdecker-piraten-01.jpg

Wobei hier noch die bekannten Hafen an den Inseln gelegt werden müssten und als Ausnahme das Handelsschiff bzw. die Entdeckerfelder auch um die Insel herum (also auf dem Spielrahmen) sich bewegen kann.

Auch das Beispiel in der Anleitung sollte doch verdeutlichen nach welcher Art man einen Spielplan aufbaut.

Ja hat hier noch niemand eigene Szenarien gelegt sondern pur nach Regel und dessen Zahlenchips auf dem Plan?!

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen. https://www.mydrive.ch
Benutzername: Siedeln.de@Siedler86 Passwort: siedeln.de

Boardgamegeek: Settler86
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Das Thema drucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You cannot attach files in this forum
You cannot download files in this forum

Copyright © 1999-2017 Siedeln.de - Die Seite für Siedler von Catan
Impressum