Siedeln.de - Die Seite für Siedler von Catan
Foren Startseite News Szenarien Downloads Foren Chat Marktplatz Specials Spiele Links FAQ

 FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  StatisticsStatistiken  DownloadsDownloads  BenutzergruppenBenutzergruppen  KalenderKalender   RegistrierenRegistrieren
AlbumAlbum  TeamTeam  ProfilProfil  ChatChat  E-MailE-Mail  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  LoginLogin  Marktplatz  User MapGEO Map  

neue siedler-erweiterung: Entdecker & Piraten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11 ... 13, 14, 15  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Die Siedler von Catan Community Foren-Übersicht » Die Brettspiele von Catan
Autor Nachricht
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 317
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Fr 18 Jan, 2013    Titel:

Ricki hat Folgendes geschrieben:
Das Design der Schachtel finde ich auch gut

Der neue Blogeintrag ist ebenfalls da.

Das Gewürzszenario gefällt mir sehr gut. Bin auch sehr gespannt, wie die Gewürzsäckchen in der Holzedition aussehen. Hoffentlich wird die Zeitnah mit der Erweiterung erscheinen.

Der Materialliste von Mayfair entnehme ich, dass die Holzedition die Gewürze in würfelförmigen Ballen transportiert, wahrscheinlich in grau (wie auch die Fische?).

Mayfair kündigt die englische Version mit dem Verkaufsdatum 18.04.2013 an, fragt sich jetzt nur noch, wie schnell der Catanshop da eine Teillieferung der Holzteile verpacken und ausliefern kann.

Ich würde gerne wissen, wie die spielereigenen Piratenschiffe aussehen werden. In Plastik wie die Kriegsflotten in der Jubiläumsausgabe? In Holz wie das Piratenschiff der Wikinger-Edition?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Suilui
Kämmerer
Kämmerer


Anmeldedatum: 19.04.2006
Beiträge: 603
Wohnort: Wien/Österreich

BeitragVerfasst am: Fr 18 Jan, 2013    Titel:

Mein 600. Eintrag ist OFF-TOPIC ^^:

RedPiranha hat Folgendes geschrieben:
Aber ist nicht grade die Enge eine besondere Herausforderung?


Kurze Antwort für Pragmatiker: Ja, aber...
Lange Antwort für Adepten:
Die Enge auf dem catanische Spielfeld macht die optimale Platznutzung (verstärkt durch die Abstandsregel) sicherlich ganz elementar. Gerade wenn man zu viert spielt, ist es eine Herausforderung, sowohl alle notwendigen Rohstoffe abzudecken, als auch die Möglichkeit zur Expansion des Siedlung-Straßen-Systems zu wahren.

Für strategische Spieler ist eben dieses Planen und Abwägen der eigentliche Reiz. Wie schaffe ich es, mit meiner Startaufstellung die richtigen Startrohstoffe zu erhalten, gleichzeitig mir mit fruchtbaren Feldern späteren Nachschub zu sichern und dabei auch noch zu vermeiden, dass einem die Gegner auf allen Seiten den Weg zubauen? Während dem Spiel liegt die Spannung darin, diese Strategien anzupassen.
Auf einer Insel zu siedeln, wo genug Platz für alle ist, scheint da vollkommen langweilig.

Meine Erfahrung hat aber auch gezeigt, dass Anfänger damit ihr Problem haben, oder zumindest wenig Interesse zeigen, ihren Hirnschmalz in raumplanerische Feinheiten zu stecken. Ich zum Beispiel spiele mit Freunden, denen es beim Siedeln mehr ums Wetteifern als ums strategische Spielen geht. Es kann dann schon sehr frustrierend sein, wenn nach einer unglücklichen Startaufstellung lange Zeit keine Rohstoffe kommen und man zusehen muss, wie einem erst der dringend benötigte Korn-Bauplatz zugebaut wird und dann die Gegner auf beiden Seiten des eigenen kleinen Stadt-Siedlungs-Fürstentums die Grenzen mit Straßen dicht machen. Schon mehr als einmal habe ich mit Zähnen und Klauen die Unumstößlichkeit der Abstandsregel verteidigen müssen.

Will sagen: Zu viert passiert es viel schneller als zu dritt, dass man in den Rohstoff-Platz-Teufelskreis kommt. Keine Rohstoffe - keine neuen Siedlungen - erst recht keine Rohstoffe - es wird einem der Bauplatz weggenommen, der einem alternative Strategien erlaubt - Verdammnis zur rundenlangen Untätigkeit.

Exkurs:
Auch die Zusatzregeln der endlichen Kornvorräte und der verpflichtenden Goldabgabe beim Seehandel in der "Catlantis im Winter"-Version sind überhaupt nicht gut angekommen. Wir haben, da es dafür in den Regeln keine explizite Handlungsanweisung gibt, einen sechsten Rohstoff-Stapel aus einem anderen Spiel als Gold verwendet. Die Häfen wurden aber nicht genutzt und wir haben gleich 4:1 oder mit dem Mitspieler getauscht. Zwischen einem 3:1-Tausch + Gold und einem regulären Banktausch ist jetzt nicht so viel Unterschied. Das Gold wollte niemand, es hat die Hand "blockiert" und die Anfälligkeit für den Räuber erhöht. Nachdem der Kornstapel leer war, hat dann auch noch eine Mitspielerin "Monopol" gespielt.
Die Zusatzregeln haben in diesem Spiel leider auch (also wie die Platzknappheit im Spiel zu viert) nicht den gewissen Reiz ausgemacht.

Ich denke, dass es für Nicht-Vielspieler oder Nicht-Strategen bei jedem Handicap (also jeder Zusatzregel) auch eine neue Möglichkeit geben muss, an Rohstoffe, Siegpunkte o.Ä. zu gelangen. Mit dem Gold war das bei Catlantis nicht im eigentlichen Sinne der Fall, weil es ja wiederum nur für die erschwerten Seehandelsregeln hilfreich war. Dies nur vor dem Hintergrund, dass allein schon das Platzproblem beim Viererspiel eine Herausforderung darstellen kann.

LG Suilui

_________________
Grüße aus Süd-Catan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeigen
Purity
Kämmerer
Kämmerer


Anmeldedatum: 11.12.2006
Beiträge: 564

BeitragVerfasst am: Fr 18 Jan, 2013    Titel:

<sarkasmus> ...stand nicht im Almanach "ach wie schön, dass es zu allen Erweiterungen eine 5-6 Spieler-Erweiterung gibt"? Da muss der Almanach ja auf jeden Fall auch angepasst werden :-P </sarkasmus>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ricki
Händler
Händler


Anmeldedatum: 13.12.2007
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: Fr 18 Jan, 2013    Titel:

Holzwürfel für Gewürze (auch noch in Grau?) fände ich aber sehr schade. Da müsste ich mal in Shops schauen, ob ich irgendwo was passenderes herbekomme. Meinetwegen auch Bananen oder sonst was "exotisches". Aber Würfelchen finde ich doch etwas langweilig.

Wir spielen übrigens meist ein klein wenig größer als normal, dafür aber auch auf mehr Siegpunkte. All zu viel Platz finde ich aber auch doof. Dann spielt ja mehr oder weniger jeder vor sich hin in seiner Ecke der Insel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jorganos
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 20.12.2011
Beiträge: 317
Wohnort: in S-H

BeitragVerfasst am: Fr 18 Jan, 2013    Titel:

Ricki hat Folgendes geschrieben:
Holzwürfel für Gewürze (auch noch in Grau?) fände ich aber sehr schade. Da müsste ich mal in Shops schauen, ob ich irgendwo was passenderes herbekomme. Meinetwegen auch Bananen oder sonst was "exotisches". Aber Würfelchen finde ich doch etwas langweilig.

Ich suche ja immer noch nach einer Catan- Verwendung für die Karotten-Veggiemeeples. Vielleicht eine Verwandlung in Pfefferschoten?

Ricki hat Folgendes geschrieben:
Wir spielen übrigens meist ein klein wenig größer als normal, dafür aber auch auf mehr Siegpunkte. All zu viel Platz finde ich aber auch doof. Dann spielt ja mehr oder weniger jeder vor sich hin in seiner Ecke der Insel.

In eigenen Szenarien mit sehr viel Platz (also etwa so wie in Multicatan auf Playcatan) baue ich eigentlich immer ein paar besonders interessante Zielpunkte ein, um die sich dann doch wieder alle prügeln.

Spiele auf beengtem Raum dürfen nicht lange dauern - ich hatte schon ein Basisspiel, in dem ich bei 6 Siegpunkten wusste, dass die anderen Spieler keine Chance mehr hatten (obwohl die gemeinsam gegen mich gespielt hatten, und das schon bevor sie merkten, dass ihnen der Siedlungsraum ausgegangen war). Perspektivlose Spiele demotivieren die betroffenen Mitspieler nur unnötig. Ich habe als Kind auch immer die Mühle-Partien gehasst, in denen ich eingemauert statt geschlagen wurde...

Die in EuP vorhandene Möglichkeit, auch ohne Straßen/Schiffslinien eine Küstensiedlung zu pflanzen, reduziert das Platzproblem eigentlich eher auf ein Ertragsproblem - wer später kommt, hat halt schlechtere Zahlen oder unnützere Rohstoffe. Wäre interessant, wie weit die Missionen in EuP schlechtere Erträge auffangen können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RedPiranha
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 09.10.2001
Beiträge: 9269
Wohnort: Wertheim, Baden-Württemberg, Deutschland, Europa

BeitragVerfasst am: Fr 18 Jan, 2013    Titel:

Suilui hat Folgendes geschrieben:
...

Exkurs:
Auch die Zusatzregeln der endlichen Kornvorräte und der verpflichtenden Goldabgabe beim Seehandel in der "Catlantis im Winter"-Version sind überhaupt nicht gut angekommen. Wir haben, da es dafür in den Regeln keine explizite Handlungsanweisung gibt, einen sechsten Rohstoff-Stapel aus einem anderen Spiel als Gold verwendet. Die Häfen wurden aber nicht genutzt und wir haben gleich 4:1 oder mit dem Mitspieler getauscht. Zwischen einem 3:1-Tausch + Gold und einem regulären Banktausch ist jetzt nicht so viel Unterschied. Das Gold wollte niemand, es hat die Hand "blockiert" und die Anfälligkeit für den Räuber erhöht. Nachdem der Kornstapel leer war, hat dann auch noch eine Mitspielerin "Monopol" gespielt.
Die Zusatzregeln haben in diesem Spiel leider auch (also wie die Platzknappheit im Spiel zu viert) nicht den gewissen Reiz ausgemacht.

....

LG Suilui


Da liegen 2 Missverständnisse vor: Gold wird bei einer 7 nicht mitgezählt - blockiert also nicht die Hand. Die Zusatzregeln sollen verhindern, dass ein Spieler schnell auf 10 Siegpunkte kommt bevor eine größere Anzahl von Küstenfeldern überschwemmt ist, die die Spieler dann aufessen dürfen. In meinen Spielrunden hat sich auch niemand über diese Regeln beschwert - im Gegenteil es gab immer viel Spaß. Allerdings hab ich das Szenario auch zumeist mit Kindern gespielt, die weniger ernst an die Sache herangehen und für die das Überschwemmen der Felder der Höhepunkt des Spiels war.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RedPiranha
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 09.10.2001
Beiträge: 9269
Wohnort: Wertheim, Baden-Württemberg, Deutschland, Europa

BeitragVerfasst am: Fr 18 Jan, 2013    Titel:

jorganos hat Folgendes geschrieben:
...

Die in EuP vorhandene Möglichkeit, auch ohne Straßen/Schiffslinien eine Küstensiedlung zu pflanzen, reduziert das Platzproblem eigentlich eher auf ein Ertragsproblem - wer später kommt, hat halt schlechtere Zahlen oder unnützere Rohstoffe. Wäre interessant, wie weit die Missionen in EuP schlechtere Erträge auffangen können.


Viel wichtiger als gute Ertragspunkte im unentdeckten Land sind Stützpunkte für neue Hafensiedlungen von denen aus man dann schneller neue Felder entdecken bzw. auf Fischfang, Gewürztransport oder Piratenmissionen gehen kann. Den größten Fehler, den man machen kann, ist zu lange nach dem Punkt zu suchen, der an 2 Ertragsfelder mit guten Zahlen liegt. Da man ja bei jedem Wurf mindestens 1/2 Rohstoff in Form eines Goldes erhält sind Ertragsfelder weniger wichtig. Man muss sich bei dem Szenario schon von liebgewonnenen Strategien verabschieden - und das ist auch gut so, da es ansonsten das selbe in grün wäre wie andere Erweiterungen.

_________________
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Safari
Baumeister
Baumeister


Anmeldedatum: 09.10.2006
Beiträge: 391
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: Sa 19 Jan, 2013    Titel:

Ist euch eigentlich aufgefallen, dass das Coverbild der deutschen und amerikanischen Version gleich sind?

Asudai hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

ich denke mal, da wäre die für die Holzsiedler beste Variante, es gäbe unlackierte Holzsets zu kaufen. Wobei die unlackierten Steine dann auch wieder "extra" hergestellt und verpackt werden müßten...

Jedenfalls so müßte dann nur ein kleiner Pott Holzfarbe gekauft werden und fertig wären braune, grüne oder anders bunte Steine. Mir gefällt z.B. grün auch am Besten. What ever, ich gehe mal einen Tee trinken.

Viele Grüße


Hm. Da ist nur die Frage, welche Farbe man da kaufen müsste, damit es passt... Ich habe noch keine Passende gefunden.

siedelpaule hat Folgendes geschrieben:
Hallo ,

ich finde 32,99€ ist ein "stolzer" Preis !


Ja, das finde ich auch!

_________________
Liebe Grüße
Safari


(\__/)
(O.o )
(> < )
Das ist Häschen. Kopiere Häschen in deine Signatur um ihm zu helfen, die ganze Welt zu bevölkern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Suilui
Kämmerer
Kämmerer


Anmeldedatum: 19.04.2006
Beiträge: 603
Wohnort: Wien/Österreich

BeitragVerfasst am: Sa 19 Jan, 2013    Titel:

RedPiranha hat Folgendes geschrieben:

Da liegen 2 Missverständnisse vor: Gold wird bei einer 7 nicht mitgezählt - blockiert also nicht die Hand. Die Zusatzregeln sollen verhindern, dass ein Spieler schnell auf 10 Siegpunkte kommt bevor eine größere Anzahl von Küstenfeldern überschwemmt ist, die die Spieler dann aufessen dürfen. In meinen Spielrunden hat sich auch niemand über diese Regeln beschwert - im Gegenteil es gab immer viel Spaß. Allerdings hab ich das Szenario auch zumeist mit Kindern gespielt, die weniger ernst an die Sache herangehen und für die das Überschwemmen der Felder der Höhepunkt des Spiels war.


Da hast du recht. Das mit dem Gold würde ich beim nächsten Mal anders regeln. Wie ist denn eigentlich der Umgang mit dem Rohstoff Gold gedacht? Gibt es in einem Set Goldkarten oder sollte man stattdessen die Goldmünzen aus Händler & Barbaren nehmen? Die Regelung nach den Seefahrern ist hier ja nicht zielführend.
Bis das erste Spielfeld untergegangen ist, hat es bei uns sehr lange gedauert. Ich schätze nach der ersten Hälfte, bzw. nach fast zwei Dritteln der Spielzeit. Danach gings dafür sehr flott. Gesetzt den Fall, ich finde ne Runde mit der ich das Szenario noch einmal spiele, würde ich vielleicht die Sturmflutmarker auf vier für Küstenfelder reduzieren. Dafür eventuell die inneren Felder auch auf vier. Mir scheint das würde die Spielzeit im Zustand des untergehenden Catans verlängern, der eigentlichen spannenden Spielzeit, eine Art Tanz auf dem Vulkan. Du hast das sicher ausprobiert: Wie kams zu 5 außen : 3 innen Sturmflutmarkern?
Wie gesagt, meine Mitspieler zählen weniger zur Turnierspielersorte (ich auch nicht so sehr), umso mehr wundert es mich, dass das Spiel eher zäh verlaufen ist, wo doch die Zusatzregeln sehr passend waren.

LG Suilui

_________________
Grüße aus Süd-Catan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Das Thema drucken :: Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11 ... 13, 14, 15  Weiter
Seite 10 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You can attach files in this forum
You can download files in this forum

Copyright © 1999-2011 Siedeln.de - Die Seite für Siedler von Catan

Toggo-Cleverlub - Toggolino Club